REGELN & EMPFEHLUNGEN

Was ich als Spieler bzw. Spielerin wissen muss

In diesem Dokument findet ihr alles, was ihr wissen müsst, wenn ihr an einem Tabletopmastersturnier teilnehmen möchtet.

Tabletopmastersturniere findet man gewöhnlich über die Plattform TabletopTurniere (kurz: “T3”).

In der Ankündigung auf der Turnierseite finden sich die Angaben zur zugelassenen maximalen Punktgröße euer Armee und den ausgewählten Missionen.

Teilnehmer und Teilnehmerinnen von Tabletopmastersturnieren müssen ihre eigenen Regeln in gedruckter oder digitaler Form, aber vor Allem lesbar, zum Turnier mitbringen.

Tabletoptastersturniere

Die folgenden Regeln gelten für alle in der TabletopMasters Liga gewerteten Turniere:

  1. Das Turnier muss mit einem Hygiene-Konzept durch geführt werden (ein Beispiel für ein gelungenes Konzept findet ihr im Regelpaket des Hanseatic-Open, S. 5)
  2. Regeln für Ausgeglichenes Spiel (Matched Play)
  3. Armeen in Schlachtordnung (Battle Forged) zwischen 1001 und 2000 Punkten
  4. Ausschließlich Einzelspieler– oder Teamturnier (keine TagTeam-Turniere).
  5. Verwendung aller aktuellen GW-FAQs, Errata, Beta-Regeln usw. bis zur jeweiligen Regeldeadline

Regelempfehlungen

Neben diesen verpflichtenden Regeln empfielt die TTM den Regeln aus den Grand Tournament Missions Paket 2020. vollständig zu folgen! Darüber hinaus empfehlen wir eine Reihe von Turnierregeln zu Modellen, Bases und Zeitspiel. Keine dieser Regeln muss auf eurem Turnier angewendet werden.

Armeeaufbau

Armeeaufbau nach den Regeln dem Einsatzverband (Strike Force). Das heißt 1001-2000 Punkte, 3 Detachments und so weiter. (Siehe Grand Tournament Missions Paket 2020 S. 4-12 und Grundregelbuch 9. Edition S. 240-251)

Missionen

Missionen nach den Regeln für Einsatzverband (Strike Force). (GT2020 S. 38-55)

Publikationen

  • Alle Publikationen von Games-Workshop einschließlich White-Dwarf-Regeln sind zugelassen.
  • Forgeworld Regeln sind zugelassen.
  • Index Publikationen für Fraktionen, die eine Codex Publikation besitzen, sind nicht erlaubt.
  • Legends Datasheets sind nicht erlaubt. Alle Datasheets OHNE Punktkosten im Chapter Approved 2020 sind nicht erlaubt (Beispiel: Warboss on Bike oder der Chaplain Dreadnought.)
  • Ergänzungbücher der Vigilus-Reihe sind nicht zu gelassen.

FAQ

Wir empfehlen die Verwendung des FAQs der World Teamchampionship. Dort sind häufige Fragen und Antworten gesammelt, die GW (noch) nicht geklärt hat.

Gelände

Für das Gelände auf Tabletopmastersturnieren empfehlen wir die Orientierung an den Tischlayouts sowohl der World Teamchampionship als auch der Alliance Open Turnierreihe.

Modelle

Für alle Modelle gilt “What You See Is What You Get” (= WYSIWYG). Waffen und spieltechnisch wichtige Ausrüstungsgegenstände (z.B. Sprungmodule, Flügel), die in der Armeeliste angegeben sind, müssen auch am Modell dargestellt sein. Ausnahmen bilden Granaten und herkömmliche Sekundärbewaffnung (z.B. Boltpistolen bei Marines).

Abweichungen von WYSIWYG sind im Einzelfall im Vorfeld mit der Turnierorganisation direkt zu klären.

Ältere Modelle, Umbauten oder Count-As-Modellen können verwendet werden. Es gilt immer das aktuelle GW Modell als Referenz, wenn es um Sichtlinen o.ä. geht. Im Zweifelsfall wird gegen das veraltete bzw. nicht-original Modell entschieden.

Hier wird noch einmal betont, dass die diese Regel ausschließlich dafür gemacht wurde, sicherzustellen, dass sich niemand durch die verwendeten Modelle einen unfairen Vorteil erschleichen kann (sogenanntes “modelling for advantage”). Kommuniziert vor und während des Spiels mit eurem Gegner bzw. euer Gegnerin um unklare Situationen zu vermeiden.

Bases

Alle Modelle müssen auf den Bases stehen, welche in der aktuellen Version des Modells mitgeliefert werden. Dies schließt ältere Modelle, Umbauten oder Count-As-Modelle mit ein! Wenn es mehrere Möglichkeiten gibt, wie zum Beispiel bei Space Marine Bikes oder Symbioten, so kann ausgesucht werden, auf welchen Bases, alle diese Modelle stehen.

Welches die aktuellen Bases für ein Modell sind, steht (in fast allen Fällen) in der “Beschreibung” im Online-Shop von Games-Workshop. Falls dort keine Angaben sind, gilt das aktuelle Base Chart der ETC / LVO.

Abweichungen bei Basegrößen sind im Einzelfall im Vorfeld mit der Turnierorganisation direkt zu klären.

Zeitspielregel

Jedem Spieler und jeder Spielerin stehen 50% der zur Verfügung stehenden Spielzeit zu. Beide Seiten müssen sich vor der Aufstellung über die Nutzung einer Schachuhr einigen. Wenn eine Spielerin oder ein Spieler mit einer Schachuhr spielen möchte, dann wird eine Schachuhr genutzt und beide Seiten verpflichten sich im Sinne des “Gentlemen’s Play” gemeinsam zur korrekten Bedienung der Schachuhr.

Die Uhr darf nach Beginn des Spiels nur noch von der Turnierorganisation angehalten werden. Sollte es zu Regelfragen kommen, die nicht unmittelbar gelöst werden können, so läuft die Zeit desjenigen, der die Regelfrage gestellt hat. Damit soll vermieden werden, dass jemand durch ständiges Fragen die Zeit des Anderen ablaufen lässt.

Wenn die Zeit von einem der beiden Seiten abgelaufen ist, dann darf diese Spielerin bzw. dieser Spieler nur noch folgende Aktionen durchführen:

  • Ablegen von Schutzwürfen (inkl. “Feel no Pain”-Äquivalenten),
  • Ablegen von Moraltests,
  • Punkte erhalten für Primär und Sekundär-Missionen

Im Sinne des “Gentlemen’s Play” verpflichtet sich die Spielerin bzw. der Spieler, dessen Zeit abgelaufen ist, zügig die erlittenen Verwundungen zuzuteilen und Schutzwürfe durchzuführen.

Wenn keine Schachuhr verwendet wurde, dann muss auf andere Art und Weise etwaiges Zeitspiel nachgewiesen werden. Wir empfehlen so früh wie möglich, während des Spiels einen Schiedsrichter zu informieren, damit dieser eine Möglichkeit hat, sich ein unparteiisches Bild zu machen.

Hier wird noch einmal betont, dass die Zeitspielregel ausschließlich dafür gemacht wurde, sicherzustellen, dass jeder Spieler die gleiche Zeit zum Spielen eines Turnierspiels hat und nicht, um dadurch Spielvorteile zu erhalten.

Eine Saison der Tabletopmasters

Die Tabletopmasterssaison 2020 läuft vom 1. Januar bis zum 11. Oktober 2020. Danach beginnt die Saison 2021. In diesem Zeitraum sind das Pflichtregeln fest. Die Regelempfehlungen, die Missionen sowie der Armeeaufbau werden so wenig wie möglich verändert, um den Spielerinnen und Spielern Planungssicherheit zu geben.

Über die Saison hinweg sammeln alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer von Tabletopmastersturnieren Punkte für das Tabletopmasterranking. Das Ranking und genaue Berechnung der Punkte kann jederzeit auf der Webseite der Tabletopmasters eingesehen werden.

Jede Saison wird mit einem Finalturnier, dem Tabletopmastersfinale, abgeschlossen. Die Top 8 des Rankings und die vier Erstplatzierten der 4 Grand Tournaments einer Saison spielen im Finalturnier in drei Gruppen und im anschließenden KO-Modus den Sieger bzw. die Siegerin der Tabletopmasters aus. Sollte ein Spieler bzw. eine Spielerin verhindert oder bereits qualifiziert sein wird der jeweils nächste Ranklistenplatz aufgerückt. Der Veranstaltungsort wird zum Ende der Saison angekündigt. (Achtung: Sonderregelung wegen den coronabedingten Einschränkungen der Liga.)

Neben unendlichem Ruhm und Sachpreisen erhält der Sieger bzw. die Siegerin der einen festen Platz im Team Germany 40k für die nächste World Team Championship.

Legende

Turnierpunkte: Durch eine Kombi-Mission erspielte Punkte, die über die Platzierung eines Spielers oder einer Spielerin bei einem Tabletopmastersturnier entscheiden.

Missionspunkte: Innerhalb einer Teil-Mission erspielte Punkte (in GW-Publikationen “Siegpunkte” genannt).

RB: Das Grundregelbuch der 9. Edition Warhammer 40k.

CA20: Das Ergänzungsbuch „Chapter Approved 2020“, zu deutsch: „In Nomine Imperatoris“.

CP: Command Points = “Befehlspunkte”.

GT2020: Chapter Approved: Grand Tournament Missions Paket 2020

Player Turn: Englisch für “Spielerzug”.

Battle Round. Englisch für “Spielzug”.

ObSec: „Objective Secured“, eine Sonderregel mit gleicher Formulierung, die die meisten Einheiten mit Battlefield Role „Troops“ / „Standard“ besitzen. Alle diese Sonderregeln sind gleichwertig.

Battlefield Role: Englisch für “Schlachtfeldrolle”.

Battle-Forged: Englisch für “in Schlachtordnung”.

WYSIWYG: Steht für “What You See Is What You Get”.