RULES (GER)

1 Missionsdesign und Wertung

In der Tabletop Masters Saison 2019 werden Kombinationen aus mehreren Missionen aus dem Regelbuch (RB), dem Chapter Approved 2017 (CA17) und dem Chapter Approved 2018 (CA18) gespielt. Die Spielerinnen und Spieler kämpfen in jedem Turnierspiel in einer Kombi-Mission um 12 Turnierpunkte. Turnierpunkte werden durch das Erfüllen bzw. Gewinnen der Teil-Missionen erzielt. Eine Kombi-Mission setzt sich immer aus zwei variablen Teil-Missionen und einer dritten gleichbleibenden Teil-Mission zusammen. Die Teil-Missionen werden von dem Spieler oder der Spielerin gewonnen, der oder die durch die jeweils beschriebenen Bedingungen mehr Missionspunkte gesammelt hat. Bei Gleichstand der Missionpunkte werden die Turnierpunkte für die jeweilige Teil-Mission auf beide Seiten aufgeteilt. Am Ende eines eintägigen Turniers (3 Spiele) können also maximal 36 Turnierpunkte gesammelt werden bzw. 60 Turnierpunkte bei einem zweitägigen Turnier (5 Spiele).

Die drei Teil-Missionen werden bezüglich ihrer Wertigkeit in Primär, Sekundär und Tertiär-Mission unterschieden und vergeben folgende Turnierpunktzahlen:

Primär: 6 Turnierpunkte

Sekundär: 4 Turnierpunkte

Tertiär: 2 Turnierpunkte

Tiebreak-Punkte: Als Tie-Breaker wird die Differenz der erzielten Missionspunkte aus allen drei Teil-Missionen herangezogen.

Beispiel: Am Ende eines Turnierspiels hat Tanja in der primären Teil-Mission 13 Missionspunkte gesammelt und Tom hat 9 Missionspunkte gesammelt. Tanja gewinnt somit die primäre Teil-Mission und erhält 6 Turnierpunkte. In der sekundären Teil-Mission hat Tanja 3 Missionspunkte gesammelt und Tom hat 5 Missionspunkte gesammelt. Tom gewinnt somit die sekundäre Teil-Mission und erhält 4 Turnierpunkte. In der tertiären Teil-Mission hat Tanja 2 Missionspunkte gesammelt, Tom hat ebenso 2 Missionspunkte gesammelt, die tertiäre Teil-Mission ist unentschieden, somit werden die zwei erreichbaren Turnierpunkte auf beide aufgeteilt und Tanja und Tom erhalten jeweils einen Turnierpunkt. Das Spielergebnis lautet: Tanja 7:5 Tom. Als Tie-Breaker erhält Tanja (18-16=) +2 Tiebreakpunkte und Tom erhält (16-18=) -2 Tiebreakpunkte.

Wir empfehlen den Turnierorganisatoren ihre Zusatzwertungen wie Bemalpunkte oder ähnliches an die Wertungsmatrix der Saison 2019 anzupassen.

Festlegung der Kombi-Missionen und Aufstellungsarten

Die Turnierorganisatoren legen vor dem Turnier oder wenn präferiert, vor jeder Runde die Aufstellungsart und die Kombi-Missionen fest. Es muss immer eine Teil-Mission aus Missionspool 1 mit einer Teil-Mission aus Missionspool 2 mit der gleichbleibenden Tertiärmission kombiniert werden. Dabei müssen sich die Teil-Missionen aus den Missionspools 1 und 2 auf einem Turnier in ihrer Wertigkeit (primär und sekundär) abwechseln. Die Turnierorganisatoren können entscheiden, aus welchem Missionspool im ersten Spiel die Primärmission ist. Doppelungen der Aufstellungsarten und der Teil-Missionen sollten wenn möglich vermieden werden, sind aber erlaubt. Die Festlegung der Kombi-Missionen kann entsprechend dieser Richtlinien auch randomisiert geschehen. Weiter unten sind 5 Kombi-Missionen als Empfehlungen für Turnierorganisatoren zu finden.

Folgende Aufstellungsarten (RB, S.216-217) werden auf Tabletopmastersturnieren gespielt:

1. Spearhead Assault / Speerspitze

2. Dawn of War / Aufmarsch

3. Search and Destroy / Suchen und Zerstören

4. Hammer and Anvil / Hammer und Amboss

5. Front-Line Assault / Frontal Angriff

6. Vanguard Strike / Feindberührung

 

Folgende Teil-Missionen werden auf Tabletopmastersturnieren als Primär- oder Sekundär-Mission gespielt:

Missionspool 1

Missionspool 2

Contact Lost / Kein Kontakt (RB S. 231)

Retrieval Mission / Bergungsmission (RB S. 218)

Scorched Earth / Verbrannte Erde (CA17 S. 70)

Big Guns Never Tire / Große Kanonen Ruhen Nie (RB S. 221)*

Targets of Opportunity / Gelegenheitsziele (CA17 S. 75)

Secure and Control / Sichern und Halten (RB S. 222)

Sealed Orders / Geheime Befehle (CA17 S. 78)

Front-line Warfare / Krieg an der Front (CA17 S. 68)

Vital Intelligence / Geheimdienst Informationen (CA18 S. 48)

Resupply Drop / Nachschubabwurf (CA17 S. 69)*

The Four Pillars / Die Vier Säulen (CA18 S. 51)

 

Beachhead / Brückenkopf (CA18 S. 53)

 

Decapitation Strike / Enthauptungsschlag (CA18 S. 55)

 

* = Diese Mission wurde durch uns leicht angepasst, siehe Beschreibung.

Primär- und Sekundär-Missionen:

 

Im folgenden werden die einzelnen Missionen beschrieben:

Missionspool 1

(Kurz Zusammenfassung – Details sind den original Missionen zu entnehmen)

  1. Contact Lost / Kein Kontakt, RB S. 231:
  • 6 frei platzierbare Missionszielmarker
  • Zu Beginn des ersten eigenen Player Turns zieht man 1 Maelstromkarte.
  • Ab Turn 2 eine Maelstrom-Karte pro gehaltenem Missionszielmarker zu Beginn des eigenen Player Turn.
  • Extra Stratagem: 1 zusätzliche Maelstrom-Karte – bis 6 Karten – für 3 CP.

 

  1. Scorched Earth / Verbrannte Erde, CA17 S. 70:
  • 6 frei platzierbare Missionszielmarker.
  • 1 Missionspunkt pro Missionszielmarker am Ende des eigenen Player Turn.
  • Am Ende des eigenen Player Turn kann ein gehaltener Missionszielmarker in der gegnerischen Aufstellungszone für 2 Missionspunkte abgebrannt werden. Von da an ist der Missionszielmarker für diese Teil-Mission keine Punkte mehr wert. Der Marker wird umgedreht oder anderweitig gekennzeichnet.

 

  1. Targets of Opportunity / Gelegenheitsziele, CA17 S. 75:
  • 6 frei platzierbare Missionszielmarker.
  • 3 Maelstrom-Karten zu Beginn des eigenen Player Turn.
  • Alle nicht erfüllten Karten werden vor Beginn des nächsten eigenen Player Turn abgeworfen.
  • Extra Stratagem: 1 Maelstrom-Karte zu Beginn des eigenen Player Turn auf der Hand behalten für 2 CP.

 

  1. Sealed Orders/ Geheime Befehle, CA17 S. 78:
  • 6 frei platzierbare Missionszielmarker.
  • Zu Beginn des ersten eigenen Player Turn 6 Maelstrom-Karten. (Karten sind alle verdeckt / geheim)
  • Anschließend jeweils 5, 4, 3, usw. sobald alle Karten erfüllt oder abgeworfen worden wurden.
  • Extra Stratagem: Am Ende des eigenen Player Turn zusätzlich bis zu 3 Maelstrom-Karten abwerfen für 1 CP.

 

  1. Vital Intelligence / Geheimdienst Informationen, CA18 S. 48:
  • 5 feste Missionszielmarker.
  • 1 Missionszielmarker in der Mitte des Spielfelds.
  • 4 Missionszielmarker jeweils auf halber Entfernung von Spielfeldmitte in Richtung einer der Spielfeldecken.
  • 1 Missionspunkt pro Missionszielmarker am Ende jeder Battle Round.
  • Zu Beginn jeder Battle Round wird mittels eines W6 bestimmt, welcher Missionszielmarker 2 Missionspunkte wert ist, bei einer 6 sind alle 5 Missionszielmarker 2 Missionspunkte wert.

 

  1. The Four Pillars/ Die Vier Säulen, CA18 S. 51:
  • 4 feste Missionszielmarker.
  • Jeweils 1 Missionszielmarker 15“ von der Spielfeldmitte aus in Richtung einer Spielfeldecke.
  • 1 Missionspunkt für den Spieler oder die Spielern, der oder die am Ende der Battle Round mehr Marker hält, 3 Missionspunkte falls er oder sie alle 4 Marker hält. Alle Einheiten ohne die Battlefield Role “Troops“ werden hier ignoriert.
  • 1 Missionspunkt am Ende der Battle Round, für den Spieler oder die Spielerin, der oder die in dieser Battle Round am meisten Einheiten vernichtet hat.

 

  1. Beachhead / Brückenkopf, CA18 S. 53:
  • 1 fester Missionszielmarker in der Spielfeldmitte.
  • 2 eingeschränkt platzierbare Missionszielmarker in der eigenen Aufstellungszone, 8“ von den Spielfeldkanten und 12“ von anderen Missionszielmarker.
  • Ab der zweiten Battle Round gibt es zu Beginn des eigenen Player Turn 1 Missionspunkt für den Missionszielmarker in der eigenen Aufstellungszone, 2 für den Missionszielmarker in der Mitte und 3 für den Missionszielmarker in der gegnerischen Aufstellungszone.

 

  1. Decapitation Strike/ Enthauptungsschlag, CA18 S. 55:
  • 6 frei platzierbare Missionszielmarker.
  • Zu Beginn des Player Turns 3 Maelstrom-Karten bis maximal 6 Karten.
  • Für jeden verlorenen Charakter muss sofort eine zufällige Maelstrom-Karte abgeworfen werden.
  • Für den verloren Warlord müssen sofort W3 Maelstrom-Karten abgeworfen werden.

 

Missionspool 2

(Kurz Zusammenfassung -Details sind den original Missionen zu entnehmen)

  1. Retrieval Mission / Bergungsmission, RB S. 218:
  • 4 frei platzierbare Missionszielmarker.
  • 3 Missionspunkte pro Missionszielmarker am Ende des Spiels.

 

  1. Big Guns Never Tire / Große Kanonen Ruhen Nie, RB S. 221:
  • 4 frei platzierbare Missionszielmarker.
  • 3 Missionspunkte pro Missionszielmarker am Ende des Spiels.
  • [Regelanpassung] Nach der gegenseitigen Vorstellung der Armeeliste wählen beide Spieler bzw. Spielerinnen eine beliebige Schlachtfeldrolle. Gegnerische Einheiten mit dieser Schlachtfeldrolle erhalten ObSec und vergeben bei Vernichtung 1 Missionspunkt.

 

  1. Secure and Control / Sichern Und Halten, RB S. 222:
  • 2 eingeschränkt platzierbare Missionszielmarker, jeweils einer in den Aufstellungszonen.
  • 3 Missionspunkte pro Missionszielmarker am Ende des Spiels.

 

  1. Front-Line Warfare / Krieg An Der Front, CA17 S. 68:
  • 2 feste Missionszielmarker (mit kleinem Spielraum): 2 Missionszielmarker mindestens 12“ von den Aufstellungszonen und vom Mittelpunkt entfernt.
  • 2 eingeschränkt platzierbare Missionszielmarker nach der Seitenwahl: jeweils 1 Missionszielmarker in den Aufstellungszonen.
  • 4 Missionspunkte für den Missionszielmarker in der gegnerischen Aufstellungszone am Ende des Spiels.
  • 1 Missionspunkt für den Missionszielmarker in der eigenen Aufstellungszone am Ende des Spiels.
  • 2 Missionspunkte für die Missionszielmarker außerhalb der Aufstellungszonen am Ende des Spiels.

 

  1. Resupply Drop / Nachschubabwurf, CA17 S. 69:
  • 6 frei platzierbare Missionszielmarker.
  • 3 Missionspunkte pro Missionszielmarker am Ende des Spiels.
  • [Regelanpassung] Zu Beginn der dritten Battle Round wählt jeder Spieler bzw. Spielerin, beginnend mit dem Startspieler bzw. der Startspielerin, einen Missionszielmarker. Diese Missionszielmarker sind für diese Teil-Mission keine Missionspunkte mehr wert. Die ausgewählten Missionsmarker werden umgedreht bzw. auf andere Weise gekennzeichnet, das heißt: Ab da wird in dieser Teil-Mission nur noch um vier Missionszielmarker gespielt.

 

Tertiär-Mission

In jedem Turnierspiel wird folgende tertiäre Teil-Mission gespielt:

  • First Strike / Erstschlag (CA18): 1 Missionspunkt, wenn eine gegnerische Einheit während der ersten Battle Round vernichtet wurde.
  • Slay the Warlord/ Töte den Kriegsherrn (CA18): 1 Missionspunkt am Ende des Spiels, wenn der gegnerische Warlord vernichtet worden ist.
  • Line Breaker / Durchbruch (CA18): 1 Missionspunkt am Ende des Spiels, wenn sich mindestens ein eigenes Modell innerhalb der gegnerischen Aufstellungszone befindet.
  • Blood Bath / Blutbad (TTM): Am Ende des Spiels werden die Armeelistenpunkte von vollständig vernichteten Einheiten der einzelnen Spieler aufaddiert. Der Spieler mit der kleineren Summe erhält einen Missionspunkt.

Die drei „Sekundärmissionen“ aus dem Regelbuch und Chapter Approved werden für die Primär- und Sekundär-Missionen ignoriert, da sie in der Tertiär-Mission enthalten sind.

 

Anmerkungen und Regelanpassungen:

Jede Kombi-Mission folgt einer an CA18 orientierten Abfolge von Missionszielmarkerplatzierung, Aufstellungswahl usw. (siehe Ablauf vor Spielbeginn).

Alle Missionszielmarker müssen immer mindestens 6“ von den Spielfeldkanten und mindestens 12“ voneinander platziert werden. Feste Missionszielmarker müssen immer auf dem untersten Level eines Geländestücks bzw. auf dem Boden platziert werden.

Alle Kombi-Missionen verwenden maximal 6 Missionszielmarker. Folgt dem Ablauf vor der ersten Runde. Missionszielmarkern mit fester und mit eingeschränkter Platzierung haben “Vorrang” gegenüber Missionszielmarker mit freier Platzierung.

Wenn die Missionen “Retrieval Mission” oder “Big Guns Never Tire” mit den Missionen “The Four Pillars” oder “Vital Intelligence” kombiniert werden, dann gelten die 4 Missionszielmarker, welche auf den Diagonalen liegen für “Retrival Missions” bzw. “Big Guns never tire”.

Die Mission “Front-line Warfare” kann nicht mit den Missionen “Beachhead”, “The Four Pillars” oder “Vital Intelligence” kombiniert werden.

Wenn die Mission “Beachhead” mit der Mission “Secure and Control” kombiniert wird, dann werden insgesamt drei Missionszielmarker platziert. Die Missionszielmarker, welche in den Aufstellungszonen platziert wurden, gelten dann für beide Teil-Missionen.

In allen Teil-Missionen gilt die Regel „Acceptable Casualties“ / „Akzeptable Verluste“ (CA18 S. 48f).

Entsprechend des Warlords müssen die fraktionsspezifischen Maelstrom-Karten verwendet werden.

In jeder Teil-Mission mit Maelstrom-Karten können nach der Vorstellung der Armeelisten bis zu 6 Karten aus dem Deck entfernt werden („Refined Strategy“/ „Raffinierte Strategie“ , CA18 S. 55).

Wenn ein taktisches Missionsziel W3 Missionspunkte vergibt, dann vergibt es stattdessen fest 2 Missionspunkte. Bei W6 Missionspunkten gibt es fest 4 Missionspunkte. Ebenso belohnt das Abbrennen eines Missionszielmarkers in der Mission “Scorched Earth” den Spieler mit 2 Missionspunkten, anstatt W3.

 

Empfohlene Kombi-Missionen:

  1. Kombi-Mission:
  • Vital Intelligence, CA18 S. 48
  • Retrieval Mission, RB S. 218
  • Tertiärmission, TTM
  • (Platziert 5 feste Missionszielmarker für Vital Intelligence. Abgesehen von dem Missionszielmarker in der Spielfeldmitte gelten alle Missionszielmarker auch für Retrieval Mission.)

 

  1. Kombi-Mission:
  • The Four Pillars, CA18 S. 51
  • Secure and Control, RB S. 222
  • Tertiärmission, TTM
  • (Platziert 4 feste Missionszielmarker für The Four Pillars und 2 eingeschränkte Missionsmarker für Secure and Control.)

 

  1. Kombi-Mission:
  • Scorched Earth, CA17 S. 70
  • Resupply Drop, CA17 S. 69
  • Tertiärmission, TTM
  • (Platziert 6 freie Missionszielmarker, die für beide Teil-Missionen gleichermaßen gelten.)

 

  1. Kombi-Mission:
  • Contact Lost, RB. S. 231
  • Front-Line Warfare, CA17 S. 68
  • Tertiärmission, TTM
  • (Platziert 2 freie Missionszielmarker für Contact Lost und 4 eingeschränkte Missionszielmarker für Front-Line Warefare. Alle Marker gelten für Contact Lost.)

 

  1. Kombi-Mission:
  • Beachhead, CA18 S. 53
  • Big Guns Never Tire, RB S. 221
  • Tertiärmission, TTM
  • (Platziert 1 festen Missionszielmarker  und 2 eingeschränkte Missionszielmarker für Beachhead. Platziert außerdem 1 freien Missionszielmarker. Alle 4 Missionszielmarker gelten für Big Guns Never Tire.)

 

 

2 Armeeaufbau

Die Turnierorganisatoren können sich entscheiden, ob sie ihr Tabletopmastersturnier mit einer Armeegröße von entweder 1500, 1750 oder 2000 Punkten ausrichten möchten.

Die Armee muss Battle-Forged sein und darf unabhängig von der Armeegröße aus bis zu drei Kontingenten bestehen.

Alle Publikationen von Games-Workshop und Forgeworld sowie alle FAQs und GW-Beta-Rules sind auf Tabletopmastersturnieren zugelassen und gehen bei deren Erscheinen automatisch in den Pool zugelassener Publikationen über. Nicht zugelassen sind Forgeworld Beta-Rules. Teilnehmer und Teilnehmerinnen von Tabletopmastersturnieren müssen ihre eigenen Regeln in gedruckter oder digitaler Form, aber vor Allem lesbar, zum Turnier mitbringen.

Datasheets aus Indizes werden nur zugelassen, wenn es keine entprechende Version im jeweiligen Codex oder ein Datasheet in einer neueren Publikation (z.B. Vigilus Defiant, Datasheet als Beipackzettel in der Miniaturenbox) gibt.

Das Flowchart “Index vs Codex” findet keine Anwendung auf Tabletopmastersturnieren. Das bedeutet, dass Auswahlen aus einem Codex keine Wargear-Optionen aus dem Index nutzen dürfen. Index-Datasheets verwenden – wenn vorhanden – die Punktkosten und Regeln aus dem Codex.

Die Regel “Understrength Units” findet keine Anwendung auf Tabletopmastersturnieren.

Alle optionalen Auswahlmöglichkeiten, die vor dem Spiel getroffen werden, müssen auf der Armeeliste vermerkt sein (Ausnahme: siehe Anmerkungen und Regelanpassungen: Refined Strategy) . Dies beinhaltet Psikräfte, Warlordtraits, Stratagems, Relikte u.ä. Stratagems, die während der Aufstellung verwendet werden, müssen nicht auf der Armeeliste vermerkt sein.

 

3 Ablauf vor Spielbeginn

  1. Vorstellung: Stellt euch Eure Armeeliste und Eure Armee vor.
  2. Maelstrom-Karten entfernen: Entfernt bis zu 6 Maelstrom-Karten aus Eurem Deck und informiert Euren Gegner oder Eure Gegnerin über die aussortierten Karten (CA18 “Refined Strategy”).
  3. Geländedeklaration: Deklariert gemeinsam das Gelände gemäß „Battlefield Terrain“ (CA18 S.62-65). Im Zweifelsfall entscheiden die Turnierorganisatoren.
  4. Feste Markerplatzierung: Platziert alle Marker mit fester Platzierung.
  5. Freie Markerplatzierung: Führt einen Roll-Off durch, um zu bestimmen, wer mit der freien Markerplatzierung beginnt und platziert sie abwechselnd. Achtet darauf, nur genau so viele Missionszielmarker mit freier Platzierung zu platzieren, dass von maximal 6 Missionszielmarkern noch genug für die eingeschränkte Markerplatzierung übrig sind.
  6. Seitenwahl: Führt einen Roll-Off durch, um zu bestimmen, wer die Aufstellungszone wählen muss. (Gewinner/in der Seitenwahl.)
  7. Eingeschränkte Markerplatzierung: Platziert, beginnend mit der Gewinner/in der Seitenwahl, alle Marker mit eingeschränkter Platzierung.
  8. Schachuhr: Entscheidet euch für oder gegen den Einsatz einer Schachuhr. (Wenn eine Schachuhr verwendet wird, verständigt euch jetzt über die gemeinsame Bedienung und startet die Uhr mit 50% der verbleibenden Spielzeit für jeden Spieler bzw. Spielerin.)
  9. Aufstellung: Die Verlierer/in der Seitenwahl stellt zuerst ihre gesamte Armee auf. Anschließend stellt die Gewinner/in der Seitenwahl ihre gesamte Armee auf.
  10. Initiative: Die Verlierer/in der Seitenwahl wählt, wer den ersten Player Turn hat. Wenn die Verlierer/in der Seitenwahl den ersten Player Turn wählt, dann kann die Gewinner/in der Seitenwahl versuchen die Initiative zu stehlen.
  11. Zusatzaktionen: Handelt alle Regeln ab, die „at the begin of the first Battle Round but before the first Turn begins“ stattfinden.
  12. Spielbeginn: Beginnt mit dem ersten Player Turn und habt Spaß!

 

4 Gelände

Es gibt keine Vorschrift für die Regeln für das Gelände auf Tabletopmastersturnieren. Wir empfehlen jedoch den einzelnen Turnierorganisatoren ihren Teilnehmerinnen und Teilnehmern einen mündlichen oder schriftlichen Leitfaden mitzugeben, wie sie ihr Gelände spielen sollen.

 

5 Zeitspielregeln

Jedem Spieler und jeder Spielerin stehen 50% der zur Verfügung stehenden Spielzeit zu. Wenn eine Spielerin oder ein Spieler mit einer Schachuhr spielen möchte, dann wird eine Schachuhr genutzt und beide Spieler verpflichten sich im Sinne des “Gentlemen’s Play” gemeinsam zur korrekten Bedienung der Schachuhr.

Wenn die Zeit von einem der beiden Spieler abgelaufen ist, dann darf diese Spielerin bzw. dieser Spieler nur noch folgende Aktionen durchführen:

  • Ablegen von Schutzwürfen,
  • Ablegen von Moraltests,
  • Punkte erhalten für erfüllte Maelstrom-Karten,
  • Punkte erhalten für gehaltene Missionsziele.

Im Sinne des “Gentlemen’s Play” verpflichtet sich die Spielerin bzw. der Spieler, dessen Zeit abgelaufen ist, zügig die erlittenen Verwundungen zuzuteilen und Schutzwürfe durchzuführen. Es dürfen zwar Maelstrom-Karten erfüllt werden (zum Beispiele “Halte Missionszielmarker X”), aber unter keinen Umständen neue gezogen werden.

Wenn keine Schachuhr verwendet wurde, dann muss auf andere Art und Weise etwaiges Zeitspiel nachgewiesen werden. Wir empfehlen so früh wie möglich, während des Spiels einen Schiedsrichter zu informieren, damit dieser eine Möglichkeit hat, sich ein unparteiisches Bild zu machen.

 

6 Basegrößen

Alle Modelle müssen auf den Bases stehen, welche in der aktuellen Version mitgeliefert werden. Wenn es mehrere Möglichkeiten gibt, wie zum Beispiel bei Space Marine Bikes, so kann ausgesucht werden, auf welchen Bases, die Modelle stehen. Umbauten und “Count as”-Modelle müssen stets auf den aktuellen Bases stehen. Welches die aktuellen Bases für ein Modell sind, steht (in fast allen Fällen) in der “Beschreibung” im Online-Shop von Games-Workshop.

Abweichungen sind im Einzelfall im Vorfeld mit der jeweiligen Turnierorganisation direkt zu klären.

 

7 Legende

Kombi-Mission: Eine Kombination von 3 Teil-Missionen.

Teil-Mission: Eine Mission aus einer GW-Publikation mit Regeln für Markerplatzierung, Siegesbedingungen und evtl. Zusatzregeln.

Turnierpunkte: Durch eine Kombi-Mission erspielte Punkte, die über die Platzierung eines Spielers oder einer Spielerin bei einem Tabletopmastersturnier entscheiden.

Missionspunkte: Innerhalb einer Teil-Mission erspielte Punkte (in GW-Publikationen “Siegpunkte” genannt).

RB: Das Grundregelbuch der 8. Edition Warhammer 40k.

CA17: Das Ergänzungsbuch „Chapter Approved 2017“, zu deutsch: „In Nomine Imperatoris“.

CA18: „Chapter Approved 2018“

Player Turn: Englisch für “Spielerzug”.

Battle Round. Englisch für “Spielzug”.

ObSec: „Objective Secured“, eine Sonderregel mit gleicher Formulierung, die die meisten Einheiten mit Battlefield Role „Troops“ / „Standard“ besitzen. Alle diese Sonderregeln sind gleichwertig.

Battlefield Role: Englisch für “Schlachtfeldrolle”.

Battle-Forged: Englisch für “in Schlachtordnung”.