TTM MIDSAISON UPDATE 2019

Liebe TTM-Community,

es ist soweit, das MidSaison Update ist da!

In diesem Artikel geben wir euch einen Überblick über die Änderungen und schildern einige Hintergründe. In den beiden Links direkt unten findet ihr die kompletten Tabletopmastersregeln. Innerhalb der nächsten Woche werden alle Regeln in die Webseite eingepflegt.

 

Alles ist neu!

Mit dem MidSaison Update geben wir den Turnierorganisatoren eine ganze Reihe von Möglichkeiten an die Hand, mit denen sie ihr Turnier auf ihre Spielerschaft – ja, das seid ihr! – ausrichten können. So heißt es ab sofort in den Tabletopmastersregeln:

Wir möchten, dass Organisatoren von Tabletopmastersturnieren die größtmögliche Anzahl an Spielerinnen und Spieler in ihrem Einzugsbereich ansprechen können. Die deutsche 40k-Szene ist regional teilweise sehr unterschiedlich. Auch gibt es Trends und Entwicklungen, die sich nicht für eine gesamte Saison absehen lassen. Daher möchten wir den Turnierorganisatorenteams bei den Regeln für ihr Turnier einen gewissen Gestaltungsspielraum geben. Der ist bewusst etwas klein gehalten, damit die Spielerinnen und Spieler nicht den Überblick verlieren und es zu keinen Unklarheiten am Turniertag kommen kann.

Da mit mehr Optionen natürlich auch die Regeln immer ausführlicher werden haben wir die Tabletopmastersregeln in zwei Dokumente aufgeteilt:

Tabletopmasterregeln für Spielerinnen und Spieler

Tabletopmasterregeln für Turnierorganisatoren

Die Spielerinnen und Spieler benötigen nur das erste Dokument. Alle weiteren Informationen entnehmt ihr der – zukünftig standardisierten – Turnierbeschreibung. Ihr braucht also keine Angst haben, vor jedem Turnier riesige Textwände lesen zu müssen oder böse Überraschungen zu erleben. In den Regeln für Spielerinnen und Spieler heißt es:

In der Ankündigung jedes Turniers finden sich die Angaben zur zugelassenen maximalen Punktgröße euer Armee, dem verwendeten Wertungssystem, den gespielten Missionen und den eventuell verwendeten Alternativregeln. Alle weiteren Regeln gelten so wie ihr sie in diesem Dokument findet und sind auf jedem Tabletopmastersturnier gleich.

Ja, ihr habt richtig gelesen. Absofort können auf Tabletopmastersturnieren verschiedene Wertungssysteme verwendet werden. Nun können die Turnierorganisatoren zwischen “12er-Matrix”, “20er-Matrix”, “SUN” und “Prozent-Matrix” auswählen.

Wir empfehlen für den Rest der Saison weiterhin die 12er-Matrix. Gleichzeitig bitte wir die Spielerinner und Spieler zu verstehen, dass die Orgas nicht nur nach denen gehen können, die am lautesten schreien.

Wir beobachten, wie sich das ganze Thema Wertungssystem im weiteren Verlauf der Saison entwickelt und nehmen euer Feedback gerne auf.

 

12er-Matrix

Alles wie gehabt. Siehe bisheriges Wertungssystem

20er-Matrix

Nach jedem Turnierspiel werden zwischen beiden Seiten insgesamt 20 Turnierpunkte aufgeteilt. Um den Sieger bzw. die Siegerin eines Spiels zu bestimmen werden die Missionspunkte aus allen gespielten Missionen aufaddiert. Haben beide Seiten gleich viele Missionpunkte erspielt, so endet die Runde mit einem Unentschieden und beide erhalten 10 Turnierpunkte. Hat eine Seite mehr Missionspunkte gesammelt als die andere so werden jeweiligen Turnierpunkte über die Differenz der Missionspunkte zwischen beiden Seiten berechnet.

Hierfür kann folgende Formel verwendet werden:

  • Turnierpunkte Sieger(in) = Missionspunktedifferenz / 2 + 10
  • Turnierpunkte Verlierer(in) = Missionspunktedifferenz / 2 – 10
  • Es wird auf ganze Zahlen aufgerundet.
  • Es gilt: 0 ≤ Turnierpunkte ≤ 20
SUN-Wertung

In einem SUN-System können für jede Seite lediglich 3 Ergebnisse nach einem Spiel auftreten: Ein Sieg, ein Unentschieden oder eine Niederlage. Ein Sieg beschert dem Gewinner bzw. der Gewinnerin 2 Turnierpunkte, ein Unentschieden gewährt beiden Seiten 1 Turnierpunkt und eine Niederlage bedeutet 0 Turnierpunkte.

Um den Sieger bzw. die Siegerin eines Spiels zu bestimmen werden die Missionspunkte aus allen gespielten Missionen aufaddiert. Ein Spiel wird ab einem Vorsprung von 5 Missionspunkten als “gewonnen” gewertet. Ansonsten gilt das Spiel als “unentschieden”.

Am Ende des Turniers gewinnt der Spieler bzw. die Spielerin mit den meisten Turnierpunkten. Haben mehrere Personen die gleiche Anzahl an Turnierpunkten, entscheidet die aufaddierte Differenz der Missionspunkte als Sekundärwertung darüber, wer in der Tabelle ganz oben steht. Gibt es danach immer noch Gleichstand, entscheiden die Missionspunkte.

Zur Berechnung der Turnierpunkte und Sekundärpunkte können folgende Regeln verwendet werden:

  • Bei einer Missionspunktedifferenz von 0-4 Punkten erhalten beide Spieler(innen) 1 Turnierpunkt.
  • Ab einer Missionspunktedifferenz von 5 Punkten erhält der/die Siegerin 2 Turnierpunkte und der/die Verlierer(in) 0 Turnierpunkte.
  • Die Sekundärpunkte ergeben sich aus der Missionspunktedifferenz.
Prozent-Matrix

Nach jedem Turnierspiel werden zwischen beiden Seiten insgesamt 100,00 Turnierpunkte aufgeteilt. Um den Sieger bzw. die Siegerin eines Spiels zu bestimmen werden die Missionspunkte aus allen gespielten Missionen aufaddiert. Haben beide Seiten gleich viele Missionpunkte erspielt, so endet die Runde mit einem Unentschieden und beide erhalten 50,00 Turnierpunkte. Hat eine Seite mehr Missionspunkte gesammelt als die andere so werden jeweiligen Turnierpunkte folgendermaßen berechnet:

  • Turnierpunkte Sieger(in) = Eigene Missionspunkte / (Eigene Missionpunkte + Gegnerische Missionspunkte) * 100
  • Turnierpunkte Verlierer(in) = Eigene Missionspunkte / (Eigene Missionpunkte + Gegnerische Missionspunkte) * 100
  • Es wird auf die zweite Dezimalstelle aufgerundet.
  • Als Sekundärpunkte werden direkt die gesammelten Missionspunkte gezählt.

 

Des Weiteren reagieren wir auf eine Reihe von Wünschen aus der Szene und führen die Tabletopmasters Alternativregeln ein. Dabei handelt es sich um Regelnänderungen, die wir für eine allgemeine Anwendung nicht geeignet halten. Für bestimmte Turnieren sind diese Regeln aber sicher eine Bereicherung und diese wollen wir nicht ausschließen! (Alle Alternativregeln finden sich in den Regeln für Turnierorganisatoren.)

Mehrere kleinere Regelanpassungen (wie die zum Beispiel flexiblen Armeelisten) hatten wir schon vor einiger Zeit angekündigt. Das sehr positive Feedback hat uns darin bestärkt, sie als allgemeine Regel für Tabletopmastersturniere einzuführen. (Bei einigen gibt es die Möglichkeit diese Anpassungen durch die Alternativregeln wieder auszuhebeln.)

Zwei Beispiele:

Flexible Armeelisten

Flexible Armeelisten: Bei der Auswahl der Armee und bei allen möglichen Entscheidungen, die die Armee und die einzelnen Einheiten betreffen, gibt es drei von GW definierte Zeitpunkte: “when choosing your army”, “before the battle” und “during deployment”. Hierfür gelten folgende Regeln auf TTM-Turnieren:

  1. Alle Entscheidungen, die “when choosing your army” getroffen werden, müssen beim Einreichen der Armeeliste angegeben werden und dürfen danach nicht mehr geändert werden. Das heißt, es muss angegeben, welches Modell der Warlord ist, welche Special Detachments gewählt wurden usw.
  2. Alle Entscheidungen, die “before the battle” und “during deployment” getroffen werden, können für jedes Turnierspiel anders getroffen werden.
  3. Entscheidungen, die “before the battle” getroffen werden, müssen während Ablauf vor Spielbeginn Schritt 4 entschieden werden. Dies betrifft die Wahl der Warlordtraits, Psikräfte, Refined Strategy usw.
  4. All die Auswahlen die “during deployment” getroffen werden, müssen während Ablauf vor Spielbeginn Schritt 9 entschieden werden. Dies betrifft zum Beispiel Anwendung bestimmter Stratagems.
  5. Wenn mit Schachuhr gespielt wird, zählt die Zeit, die für die Entscheidungen benötigt wird, zur Spielzeit des/der jeweiligen Spielers/Spielerin. Alle Änderungen sind dem Gegner bzw. der Gegnerin deutlich mitzuteilen und schriftlich festzuhalten.
  6. Wichtig: Um erstens den Aufwand vor jedem Spiel zu reduzieren und um zweitens überhaupt einen Warlordtrait, eine Psikraft, usw. Ausgewählt zu haben, falls einmal vergessen wurde, die Auswahlen zum richtigen Zeitpunkt zu treffen, gilt die folgende Regel: Auf der Armeeliste müssen alle Auswahlen angegeben werden, die “before the battle” getroffen werden und für die keine zusätzlichen Kosten in Form von Command Points oder ähnlichem entstehen. Das heißt auf der Armeeliste müssen der Warlordtrait des Warlords, das kostenlose Relikt, die Psikräfte, die aussortierten Karten für Refined Strategy angegeben werden. Regeln wie “Missions Tactics” der Death Watch müssen ebenfalls angegeben werden. Eine Armeeliste ohne diese Angabe ist unvollständig. Um Zeit zu sparen sollten außerdem auch zusätzlich gekaufte Warlordtraits, Relikte und Stratagems und Auswahlen, die “during the deployment” gewählt werden, auf der Armeeliste vermerkt werden.
Abwerfen nicht erfüllbarer Maelstrom-Karten

Abwerfen nicht erfüllbarer Maelstrom-Karten: Sollte eine Maelstrom-Karte gezogen werden, die auch bei unendlich vielen, weiteren Runden nicht erfüllt werden könnte, so darf diese Karte sofort nach dem Ziehen abgeworfen werden und durch ein neue, gezogene Karte ersetzt werden. Ist die Zusatzkarte bei Priority Orders (66) nicht erfüllbar, dann wird Priority Orders mit abgeworfen. Diese Regelung gilt zusätzlich zu Refined Strategy.

 

Als letzte Neuerung sei erwähnt, dass wir jetzt wieder klar empfohlene Tabletopmastersmissionen in die Regeln gepackt haben. Die Wahlfreiheit schien in dieser Hinsicht etwas zu groß gewesen zu sein. Allen Turnierorgas, die nicht den Stress auf sich nehmen wollen, eigene Kombinationen auf Herz und Nieren zu testen, ist mit diesen Missionen ein großes Stück Arbeit abgenommen. Allen Spielerinnen und Spielern ist durch diese Missionen einmal wieder Stabilität und Planbarkeit (zurück) gegeben. (Die Tabletopmastermissionen werden übrigens schon in 3 Wochen auf dem Grand Tournament West in Worms verwendet.)

 

Alles bleibt beim Alten!

Bei all den Neuerungen so mittendrin in der Saison zwei klare Entwarnungen:

  1. Wer möchte, kann nach Tabletopmastersregeln genau so wie bisher spielen.
  2. Wer möchte, kann ein Tabletopmasterturnier ausrichten, ohne viel Zeit und Energie in Missionsdesign oder Wertungssysteme zu stecken und einfach unseren Empfehlungen folgen.

Wer sich auf den Armeeaufbau und 12er-Matrix eingestellt hat, der wird sich wahrscheinlich auf vielen Turnieren nur auf die neuen flexiblen Armeelisten und das Abwerfen von unerfüllbaren Maelstrom-Karten einstellen müssen. Wir hoffen, dass dies keine Hürde sein wird um mit den empfohlenen Missionen Spaß zu haben. (Vielleicht wurden die Missionen von manchen sogar vorher schon in dieser Kombination gespielt.)

Bei all der Flexibität, welche auch in Zukunft sicher hier und da regionale Unterschiede erzeugen wird, werden auf allen Grand Tournaments und auf dem Finalturnier dieselben Regeln gelten; d.h. nur Tabletopmastersmissionen, keine Alternativregeln und nur das von uns empfohlene Wertungsystem.

Darüber hinaus haben wir in den Regeln für Turnierorganisatoren eine Reihe von Deadlines eingebaut, die dafür sorgen sollen, dass alle Spielerinnen und Spieler rechtzeitig wissen, was sie erwartet. Wir hoffen, dass diese Eingriffe in die Turnierorganisation sind nicht zu stark sind und auf euer Verständnis treffen.

 

Feedback

Mit dem MidSaision Update gehen wir auf eine ganze Reihe von Feedback aus der Szene ein, das sich über die Saison angesammelt hatte. Zuletzt hatten wir in einer Umfrage in der GW-Fanworld die Meinungen von Spielerinnen und Spieler zu den unterschiedlichen Wertungssytemen abgefragt. Das Ergebnis so klar wie uneindeutig: Die Mehrheit plädierte für die alte und bekannte 20er Matrix. Ein nicht kleiner Teil wollte aber lieber bei der 12er-Matrix bleiben, sprach sich “eigentlich für SUN” aus oder wollte gleich die Wahl lassen. Außerdem haben wir die Turnierorganisatoren von Tabletopmastersturnieren angeschrieben und um Feedback zu einem Update Entwurf gebeten. Das Feedback war durch weg positiv. Sowohl die Wahlmöglichkeiten als auch die klaren Empfehlungen stießen auf viel Zuspruch. Dazu kamen noch zahlreiche Emails, Whatsapp-Nachrichten und Telefonate, die einen ganz direkten Einfluss auf dieses Update gehabt haben. Vielen Dank noch mal an dieser Stelle an alle die sich eingebracht haben! Ihr seid spitze!

Nun ist es sehr schwierig es wirklich allen recht zu machen. Man hätte sehr lange darüber diskutieren können, wessen Aussage und Stimme denn wie viel Gewicht haben (sollte) oder was denn nun überhaupt die Mehrheitsmeinung in der Szene ist. Eines hat uns diese Saison und die letzten Feedbackrunden eindeutig gezeigt: Wir müssen eine Balance zwischen festen, von uns vorgeschrieben Regeln und freien Wahlmöglichkeiten finden. Mit der Saison 2019 hatten wir mehr Wahlmöglichkeiten (zum Beispiel bei der Punkteanzahl und den Missionen) gegeben. Das hat teilweise gut, teilweise schlecht geklappt. Wir hoffen mit diesem Update eine gute Balance gefunden zu haben und freuen uns auf weiteres Feedback.

Viel Spaß beim Zocken!

– Euer TTM Team

 

 

 

Veröffentlicht in RULES

2 Gedanken zu „TTM MIDSAISON UPDATE 2019

  1. Finde die Änderungen wirklich sehr gelungen, sie sollten nahezu allen immer wieder aufgeflammten Forderungen bestmöglich Rechnung tragen. Einzig und alleine die FlowChart Thematik bzgl. Indexauswahlen macht mich nicht ganz glücklich… das hat sich aber wohl durch GW über kurz oder lang vielleicht eh erledigt…

    Wirklich tolle Arbeit und Danke für eure Geduld bei all dem “Feedback” das da so die letzten Wochen, vor allem auch über GW-Fanworld und WhatsApp, bei euch eingegangen ist.

    Mal sehen was sich so für die nächste Saison mehrheitlich durchsetzt bzgl. Missionen und Wertungssystem, was ja dann nur für die GTs relevant sein wird -> Da regional ja eine sehr große Wahlmöglichkeit und Freiheit nun gegeben ist, was ich sehr Begrüße!

    Denke auch das es für euch leichter wird, weil Ihr dadurch natürlich immer ein Stück weit die Verantwortung an die Organisatoren und Spielerkreise regional weiterreichen könnt, was Sinn macht, da die Ihre Pappenheimer am besten kennen und selber merken werden wann sind die Turniere “voller” & “zufriedener” und wann eher nicht 🙂

    Super Arbeit
    Danke & Grüße

    Spawny

  2. Hi Spawny,
    freut uns, dass dir das Update gefällt!
    Was gefällt dir nicht an der Flow-Chart Regelung?
    Beim Thema der Verantwortung müssen wir eben genau diese Balance finden. Ich hoffe, wir sind dem wieder ein Stück näher gekommen. 🙂
    LG,
    Fred

Schreibe einen Kommentar