UPDATE ETC TEAM DEUTSCHLAND

Liebe 40k-Community,

heute meldet sich das ETC Team Deutschland zurück. Wir waren nicht untätigt und konnten inzwischen zwei wichtige Auswahlen für unser Team treffen:

Allrounder für’s Team

Zunächst einmal haben wir Marian “Incrediboy” als sechsten Spieler ins Team gewählt. Mit Marian haben wir uns einen hervorragenden “Allrounder” gesichert, welcher verschiedene Konzepte bedienen kann und auch in unvorteilhaften Matchups die für den Sieg des Teams entscheidenen Punkte holt. Auch wenn Marian bisher jemand war, der nicht als zu auf den obersten Platz des Treppchen in Erscheinung trat, so hat er in der Vergangenheit eine konstant gute Leistung abliefern können. Er ist neben Ben und Fred der dritte POSAZ an Bord des ETC Teams und schon seit unsere ETC Vorbereitungen los gingen ein regelmäßiger Sparingpartner für die beiden Berliner. Mit dem fortgeschrittenen Alter – er ist mit 26 Jahren der jüngste im Team – ist bestimmt im Einzelspielerformat auch noch mal Gold drin! Viel wichtiger für uns ist allerdings, welche Qualitäten Marian auf den letzten Teamturnieren in Berlin und Prag zeigen konnte. Einerseits zeichnet ihn eine besondere Teamfähigkeit und seinem Verständnis des Pairprozesses aus. Andererseits zeige sich, dass Marian ausgestattet mit einer inputstarken Armeen (Chaos Dämonen und Dark Eldar) sowas wie ein Joker für Pairing war. Problemlos konnten man ihn sowohl in der Steller Position als auch in der Champion Position einsetzen. Jedes mal mit hervoragendem Erfolg für das Team. Da Marian mit einer inzwischen 10 jährigen Turniererfahrung schon so ziemlich alles von Necrons bis Space Marines gespielt hat, werden wir mit ihm sicher eine gute Positionierung im Team finden.

Coach mit Überblick

Neben einem weiteren Spieler im Kader haben wir nun auch unser erstes Non-Player Mitglied im Team: Nikolas “Angaroth” wird uns als Coach in Fragen des Pairings, des allgemeinen Teamkonzepts und auch im Scouting tatkräftig unterstützen. Mit Niki haben wir jemanden der im Durcheinander von GW Releases und Matchuptesten den nötigen Überblick behält. Als Team brauchen wir nicht nur Personen, die ihre Armee so gut wie möglich spielen können und deren Matchups richtig einschätzen. Wir tragen zwar alle unsere Erkenntnisse regelmäßig zusammen und niemand von uns würde erfolgreich 40k Spielen ohne den nötigen Überblick über das “Meta”. Aber mit Nikolas als Coach haben wir jemand, wo alle diese Erkenntnisse zusammen fließen werden. Nikolas hat sich in Prag als “Kopf hinter dem A-Team” bewiesen und sein Team gegen jede Menge konkurrenz aus Osteuropa und Deutschland bis zum 4. Platz geführt. Niki wird uns helfen von keinem gegnischeren Konzept überrascht zu werden und bestimmt als Team selbst für die ein oder andere Überraschung zu sorgen!

Also: Herzlich Willkommen im ETC Team 2019, ihr beiden!

Weitere Teamaufstellung

Für die letzen beiden Player Positionen sind wir im engen Kontakt mit mehrenen Personen. Hier ist wichtig, welche Armeen und Art von Spieler wir noch für das Teamkonzept benötigen. Gespielte Armeen, Spielstile und natürlich gute Performance am Tisch sind hier die entscheidenen Kriterien. Finalisiert das Ganze wird auf unserem ersten großen Bootcamp im Juni. Dann werden wir euch endlich die vollständige Teamaufstellung präsentieren.

Sponsoring und mehr

Neben der Auswahl der Teammitglieder und natürlich fleißigen Training haben wir uns auch weiter um Sponsoren bemüht. In nicht als zu kurzer Zeit werdet ihr von uns eine völlig neue Präsentation des 40k Team Deutschland zu Gesicht bekommen. Ihr werdet, wenn es soweit ist, hier auf der TTM Seite davon erfahren!

Bis bald,

– das ETC Team Deutschland 2019: Bel, Ben, Fred, Marian, Nikolas, Sascha und Ralf

 

Veröffentlicht in ETC

Ein Gedanke zu „UPDATE ETC TEAM DEUTSCHLAND

  1. Wow, was für “überraschende” Entscheidungen.
    Nikolas ist definitiv einer der deutschen Brains in der Szene, ha habt Ihr eine großartige Auswahl getroffen. Und mein kleiner Marian, seufz, schluchz. Ich kenne ihn noch als kleinen 40k Bub, wie er in der Forge kaum über die Platte gucken konnte. Und jetzt ist er im deutschen Team – ich freue mich sehr für ihn und für die Mannschaft. Ein echter Aufbruch in neue Welten, so soll es sein. Ich drück Euch feste die Daumen 😀
    Eure E-Haube

Schreibe einen Kommentar