FIREBUG – DAEMONS UNLEASHED

Vorbemerkung

Guten Tag, werte Waffenbrüder und –schwestern.

Eine aufregende Zeit des Urlaubs liegt hinter mir, mit allem, was man sich so wünscht: Migräne über 72h, Verlust des Rucksacks und der darin befindlichen Lesebrille, PC Absturz, chronische Vergesslichkeit etc. Deswegen komme ich erst jetzt dazu, mein ganz persönliches Fazit über meine Dämonenarmee und ihre Leistung im Rahmen des organisatorisch herausragenden Firebug Schwaben Turnier zu ziehen.

Ich möchte mich bei dieser Gelegenheit sehr für die persönlichen Danksagungen und Aufmunterungen für meine Taktik-Ecke bedanken, die mir in Randgesprächen während des Turniers zuteil wurden. Das macht mir Mut und Energie, weiter an diesem Hobby-Projekt zu basteln, da ich auch einigen Gegenwind wahrnehmen durfte in der jüngsten Vergangenheit (Zitate: „Ein weiterer unnötiger Guide“ – „Ratgeber vom Mittelmaß für Anfänger“ – „nie was gerissen, aber anderen Vorschriften machen wollen.“). Jeder darf seine eigene Meinung haben, nichts dagegen. Gegen manche Kritik bin ich auch gut gewappnet: Man muss kein guter Fußballer gewesen sein, um guter Trainer zu werden. Es gibt eine ganze Anzahl an für mich wichtigen Gründen, warum ich nicht ganz oben mitspiele im T3 oder TTM Ranking, was aber ganz gewiss nicht an meinen mangelnden Taktik- oder Strategiekenntnissen liegen dürfte. Egal – genug von mir.

 

Einleitung

Freunde meiner Artikel-Reihe wissen https://www.tabletopmasters.de/2017/03/06/lust-statt-frust-oder-wie-baue-ich-mir-eine-alternative-daemonenliste/ , dass ich ein Versprechen einlösen musste und mit folgender Dämonenliste aufs Turnier fuhr:

1850 Punkte Chaosdämonen

Verwendete Quellen:

Codex Chaosdämonen

Supplement Warzone Fenris – Wrath of Magnus

Supplement Warzone Fenris – Curse of the Wulfen

Supplement Planetary Onslaught

Verwendetes Kartendeck:  Daemons of Tzeentch (Wrath of Magnus)

Warpsturmtabelle: Codex Chaosdämonen

Warlord: Herald of Tzeentch mit endlosem Grimoire (Warpflame Host)

 

Hauptkontingent – PANDEMONIAD OF TZEENTCH

Warpflame Host

HQ:     Herold des Tzeentch, Meisterschaftsgrad 2, Erhabene Präsenz der Beschwörung, Flugdämon des Tzeentch, Das Endlose Grimoire- – – > 155 Punkte (WARLORD)

 

HQ:     Exalted Flamer of Tzeentch- – – > 50 Punkte

HQ:     Exalted Flamer of Tzeentch- – – > 50 Punkte

HQ:     Exalted Flamer of Tzeentch- – – > 50 Punkte

HQ:     Exalted Flamer of Tzeentch- – – > 50 Punkte

HQ:     Exalted Flamer of Tzeentch- – – > 50 Punkte

HQ:     Exalted Flamer of Tzeentch- – – > 50 Punkte

HQ:     Exalted Flamer of Tzeentch- – – > 50 Punkte

HQ:     Exalted Flamer of Tzeentch- – – > 50 Punkte

HQ:     Exalted Flamer of Tzeentch- – – > 50 Punkte

 

Auxiliary:       Heralds Anarchic

HQ:     Herold des Tzeentch, Meisterschaftsgrad 2, Paradox- – – > 95 Punkte

HQ:     Herold des Tzeentch, Die Orakelscheibe- – – > 80 Punkte

HQ:     Herold des Tzeentch- – – > 45 Punkte

 

 

Nebenkontingent – COMBINED ARMS DETACHMENT

HQ:     Die Maske – – – > 75 Punkte

HQ:     Herold des Slaanesh, Meisterschaftsgrad 1, Slaaneshpferd- – – > 85 Punkte

HQ:     Herold des Slaanesh, Meisterschaftsgrad 1, Slaaneshpferd – – – > 85 Punkte

 

Std:     11 Blue Horrors- – – > 55 Punkte

Std:     10 Brimstone Horrors- – – > 30 Punkte

 

Befestigung:  Ruin – Manufactorum- – – > 20 Punkte

 

 

Nebenkontingent – DAEMONIC INCURSION DETACHMENT

Core:   Flayertroupe

HQ:     Herold des Slaanesh, Meisterschaftsgrad 1, Erhabene Präsenz der Betörung – – – > 100 Punkte

 

Std:     10 Dämonetten des Slaanesh- – – > 90 Punkte

Std:     10 Dämonetten des Slaanesh- – – > 90 Punkte

Std:     10 Dämonetten des Slaanesh- – – > 90 Punkte

Std:     10 Dämonetten des Slaanesh- – – > 90 Punkte

Std:     10 Dämonetten des Slaanesh- – – > 90 Punkte

Std:     10 Dämonetten des Slaanesh- – – > 90 Punkte

 

Auxiliary:       Daemon Flock (CotW)

Sturm:            5 Chaosfurien- – – > 35 Punkte

 

Die Dämonetten sind in die Armeeliste gerutscht, weil ich sie von einer netten jungen Dame aus Darmstadt erworben hatte und sie mir zu gut gefielen, um sie daheim verstauben zu lassen. Dafür sind die Jünger des Nurgle auf die Ersatzbank verbannt worden. Sorry Jungs, schaut in den Spiegel und Ihr wisst, warum die Mädels das Rennen gemacht haben 😀

 

Im Folgenden werde ich anhand der jeweils gespielten Mission und der gegnerischen Liste meinen Schlachtplan aufzeichnen, mit dem ich in die Schlacht gegangen bin und was draus wurde. Der Schwerpunkt soll dabei immer auf den Folgerungen für das eigene Handeln liegen, sprich: Wie muss ich meine Taktik oder meine Armeeliste ändern, um auf die aufgezeigte Bedrohung/ taktische Herausforderung zu reagieren. Wer sich mehr für deskriptive Spielberichte interessiert, dem empfehle ich Youtube.com oder die sensationelle, großartige Reihe von Sergeant Harker auf 40kings.de.

Ich wende dabei eine gedankliche Formulierungshilfe an, die mir mein Arbeitgeber seit frühesten Rekrutentagen eingetrichtert hat: Ansprechen – Beurteilen – Folgern (ABF). Es geht dabei immer um Folgerungen für das eigene Handeln, wichtig!

Beispiel:

Ansprechen:            Heute regnet es

Beurteilen:               Wenn ich raus gehe, werde ich nass

Folgern:                    Ich brauche Regenschutz (könnte ein Schirm oder eine Jacke sein)

 

 

Das Turnier und sein Ablauf

Mission 1
– Aufstellung: Aufmarsch
– Mahlstrom: Säubern und Sichern (3 Karten)
– Ewiger Krieg: Der Wille des Imperators (2 Marker, je 3 Punkte) und Das Relikt (1 Marker, 4 Punkte)

Gegenspieler war Henning „Brutus“ Loss, eigentlich jeder TTM Spieler sollte den ruhigen imperialen Vertreter kennen. Ein echter Hobbyist, der sich von keiner Turnierregelung, Codex-FAQ und Regelbuchänderung abhalten lässt, seiner wahren Liebe – dem Astra Militarum – treu ergeben zu bleiben.
Kombiniertes Kontingent (Hauptkontingent): AstraMilitarum

HQ: Belisarius Cawl (Warlord)
Std:     Veteranentrupp

Std:     Veteranentrupp
Aegis-Verteidigungslinie, Voxrelais
The Steel Host (Sanctus Reach): AstraMilitarum (Cadians)
HQ: Leman Russ Squadron, Kabe’s Herald (Cadians)
+ Leman Russ Punisher, Laserkanone, Paar Multimelter, Bulldozerschaufel, Tarnnetze
+ Leman Russ Eradicator, Schwerer Bolter, Paar schwere Bolter, Bulldozerschaufel, Tarnnetze
Ustg: Leman Russ Punisher, Laserkanone, Paar Multimelter, Bulldozerschaufel
Ustg: Leman Russ Punisher, Laserkanone, Paar Multimelter, Bulldozerschaufel

Ustg: Leman Russ Punisher, Laserkanone, Paar Multimelter, Bulldozerschaufel
Ustg: Hydra

Battle Congreation: CultMechanicus

HQ: Tech-Priest Dominus, Memento Morispex
Std: 3 Kataphron Destroyers 3 x schwere Gravkanone, 3 x Phosphorblaster
Std: 3 Kataphron Destroyers 3 x schwere Gravkanone, 3 x Phosphorblaster

 

Puh, Glück und Unglück für mich vereint. Was meine ich damit?

A: Kataphron Destroyer mit Gravkanonen

B: Verwunden mich nur auf die 6+, sind sehr moralanfällig, haben hohen Widerstand

F: stellen kein Primärziel dar, sollten entweder mit psionischem Kreischen oder Dämonetten im Nahkampf bekämpft werden.

 

A: Leman Russ Punisher hinter einer Aegis

B: verfügen über hohe Kadenz, haben aufgrund der 12 Zoll Erzfeindblase und Buffs von Cawl hohe Vernichtungsrate für meine Dämonen, sind aufgrund hoher Panzerung und Deckung gegen Schusswaffen an der Front fast immun

F: eigene Truppen sind nah am Feind zu schocken, damit er nur eine Schussphase bis zum Nahkampf hat, Psi-Beschusskräfte müssen flankierend oder im Rücken eingesetzt werden, klares Primärziel

 

A: Cawl mit Veteranen

B: verfügt über ausgezeichnete Nahkampffertigkeiten gegen Dämonen bei Initiative 10 und tankt viele Wunden für die Veteranen (Objective Secured)

F: Mit flankierendem Feuer und Nova-Psikräften ist zunächst das Meat-Shield zu entfernen (Veteranen töten), um anschließend Cawl mit DS2 Feuer und TK_Waffen zu bekämpfen, Nahkampf mit Dämonetten ist zu vermeiden.

 

A: zwei Veteranentrupps

B: geringe Haltbarkeit, sind objective Secured und können daher meinen Dämonetten das Relikt im letzten Spielzug entreißen

F: Einsatz von Exalted Flamer und Hexenfeuer- Herolden zum Bekämpfen der Veteranen bei deren Vorstoß einplanen, mit Dämonetten Abfangschild vor Reliktträgern bilden

 

A: Relikt und Wille des Imperators

B: müssen am Ende des Spieles gehalten werden, Relikt kann aufgenommen werden, muss aber aus Reichweite des Feindes gebracht werden, da Panzerschock nicht verhindert werden kann.

F: entweder den letzten Spielerzug haben oder frühzeitig das Relikt aufnehmen und Gegner am gepanzerten Nachstoßen hindern, bevor das Spiel in das Late-Game mündet.

 

So in etwa waren meine Gedanken vor dem Spiel. Henning baute zuerst auf und ließ mich anschließend anfangen, da ich einige Truppen in Reserve hielt (die Slaanesh-Herolde auf Pferd erlauben das Flankieren mit scharfen Sinnen; großartige taktische Flexibilität für mich, vielen Dank an dieser Stelle an Ibelknibel!) und ihm dank meines Manufactorums kaum Ziele ließ. Vor allem wollte er den Nachzug, sprich: letzten Spielerzug haben.

Das Gefecht ist schnell erzählt. Mein Schlachtplan ging voll auf, die Dämonetten und die vorrückenden Exalted Flamer in Kombination mit ständig neu beschworenen Dämonen bildeten eine absolute Zielüberlastung für ihn. Hier war natürlich auch die Incursion Sonderregel, dass man ein Missionsziel nur einmal verseuchen muss und es dann im eigenen Hinterland verlassen darf, Gold wert. Ich drückte also mit allem, was ich hatte auf den Feind und löschte sein letztes Modell (passenderweise: Belisarius Cawl) in der 5. Runde aus. Ein großartiger Sieg für die Dämonen, ein weiterer Beweis dafür, dass man mit Imps zur Zeit leider kaum einen Blumentopf gewinnen kann. Es gibt einige Matchups, die könnten funktionieren, aber es ist und bleibt für den Imp ein Uphill-Battle. Und so wurde Brutus am Ende dann auch nur vorletzter Sieger.

(Persönliche Anmerkung: Ich bewundere Henning sehr für seine Ausgeglichenheit (ich hätte die Würfel schon längst an die Wand geworfen) und die Liebe für dieses Hobby. Mit kaum einem Zweiten spiele ich so gerne dieses Spiel wie mit ihm, wir hatten keine wilden Regeldiskussionen, haben uns stets einvernehmlich geeinigt. Ich halte ihn für eine echte Bereicherung für die Szene.)
Mission 2
– Aufstellung: Speerspitze
– Mahlstrom: Kein Kontakt (Zug 1, 1 Karte; ab Zug 2 Anzahl neuer Karten = gehaltene Marker)
– Ewiger Krieg: Kreuzzug (4 Marker, je 3 Punkte)
Mein Gegner war kein Geringer als der momentan führende TTM Spieler Matthias „Quarkqt“ Bellmann, einer meiner Eternal-Warriors-Clubkameraden. Er führte ein weiteres Mal seine Ynnari aus, die er ständig kritisch bewertet und auf das jeweilige Turnier in Nuancen anpasst.

Eldar: Kombiniertes Kontingent (Hauptkontingent)
HQ: Farseer, Eldar-Jetbike, WARLORD
HQ: Warlock, Hagun Zar
Std: 4 Windriders, 4 x Impulslaser
Std: 3 Windriders, 3 x Impulslaser
Std: 3 Windriders, 3 x Impulslaser

Schrein des Aquila

Gathering Storm II: Reborn Warhost
HQ: Farseer, Eldar-Jetbike, Shurikenpistole, Hagun Zar, Seelenstein von Anath’lan
HQ: Autarch, Eldar-Jetbike, Shurikenpistole, 1 x Impulslanze

Std: 3 Windriders, 3 x Impulslaser
Std: 3 Windriders, 3 x Impulslaser

Std: 3 Windriders, 3 x Impulslaser

Std: 3 Windriders, 3 x Impulslaser
Ustg: 2 Support Battery, 2 x Warpkanone
Ustg: 2 Support Battery, 2 x Warpkanone

LoW: Wraithknight, zwei schwere Phantomstrahler, 2 x Impulslaser
Eldar: Aspect Host [+1 BF]
Sturm: 5 Warp Spiders, Exarch, Monofilamentschleuder
Sturm: 5 Warp Spiders, Exarch, Monofilamentschleuder
Sturm: 5 Warp Spiders, Exarch, Monofilamentschleuder

 

Nun, über Ynnari hatte ich erst kürzlich einen Artikel verfasst https://www.tabletopmasters.de/2017/03/12/ynnari-tatsaechlich-unschlagbar/ , deswegen fasse ich mich auch entsprechend kurz. Ich betrachtete besonders die Missionen und das Gelände.

 

A: Das Gelände verfügt über viele Line of Sight Blocker

B: begünstigen den Einsatz meiner Infanterie, einzelne Infanteriemodelle können lange vor dem feindlichen Beschuss versteckt werden

F: Dämonetten sind früh zum Verseuchen der Marker einzusetzen

 

A: Mission-Kein Kontakt

B: sind früh zu besetzen und in der eigenen Phase dem Feind zu entreißen, damit dieser keine Mahlstromkarten ziehen kann

C: Es sind Schocktruppen und flankierende Einheiten in Reserve zu halten, Beschwörungen bilden den Schwerpunkt der Psiphase

 

A: Mission – Kreuzzug

B: geben viele Punkte am Ende des Spiels, bevorteilen die Eldar-Objective Secured Jetbikes

C: Ein Boosten ist durch frühzeitige Vernichtung der objective secured Jetbikes oder weiträumiges Umstellen der Marker zu verhindern.

 

Es entwickelte sich ein taktisch für mich sehr lehrreiches Spiel. Matthias ließ mir absichtlich den ersten Spielerzug, obwohl er sogar +1 Iniklau als Warlordtrait erwürfelt hatte. Warum, kann man sich beim Lesen meiner Missionsbewertung klar vor Augen führen (der eingeweihte Beobachter kann unsere Topspieler sehr gut an der Fähigkeit erkennen, dass sie ein Spiel vom Ende her lesen können. Welche taktischen Aufgaben sind wann zu lösen und welche Ziele sind am Ende zu erreichen, um das Gefecht zu gewinnen? Anhand meiner MSU Liste erkannte Quark sofort, dass es schwer sein würde, viele Mahlstrompunkte zu holen, weshalb er seinen Schwerpunkt richtigerweise auf die Ewige-Kriegs-Mission legte!

 

Das Spiel endete 8:12 am Ende der 3. Runde. Hier entschuldige ich mich nochmal bei Matthias für mein zu langsames Spiel (ich hatte mich auf das Turnier durch das Erstellen einer Turnierhilfe (Armeeliste mit Sonderregeln/ Psikräfte/ Warlordtraits) vorbereitet, diese dann aber zuhause vergessen. Auch meine Schachuhr hatte ich dabei und zumindest im ersten Spiel mal genutzt, um zu gucken, wie lange ich so brauche. Erbärmlich, kann ich Euch sagen. Ich muss trainieren.) Es hat sich herausgestellt, dass man seine Armee häufiger spielen sollte (oder zumindest einmal aufstellen), bevor man auf ein Turnier fährt. Das Gelände und das Verseuchen der Marker haben mir förmlich den Allerwertesten gerettet. Und somit war ich am Ende des Turniers auch der Einzige, der dem würdigen Turniersieger ein paar Punkte abluchsen konnte. Ein Hoch auf die Dämonen!
Mission 3
– Aufstellung: Hammerschlag
– Mahlstrom: Taktische Eskalation (Zug 1, 1 Karte; Zug 2, 2 Karten; Zug 3, 3 Karten; …; Zug 7, 7 Karten)
– Ewiger Krieg: Große Kanonen ruhen nie (4 Marker, je 3 Punkte – zerstörte Unterstützungsauswahl, je 1 Punkt)
Und ein Paukenschlag folgt dem nächsten. Am späten Abend durfte ich gegen die Nummer 2 des Elo-Rankings und diesjährigen ETC-Spielers Francesco „Franky“ Ferrara ran, den ich schon länger kenne und sehr für seine präzise Spielweise mit entspannter Ausstrahlung an der Platte schätze. Von Franky kann man nur lernen!

Francesco “Franky” Ferrara

Space Marines White Scars: Kombiniertes Kontingent (Hauptkontingent)
HQ: Captain, Chapter Master, Meisterhafte Rüstung (Warlord)
+ 1 x Energiehammer, Der Schild der Ewigkeit, Space-Marine-Bike

HQ: Captain, Chapter Master, Sturmschild, Meisterhafte Rüstung, Energiefaust, The Hunter’s Eye

Elite: Command Squad, Space Marine Bikes, Apothecarius, 4x Gravstrahler

Std: 5 Space Marines, Plasmawerfer, 1 x Kombi-Plasmawerfer
+ Landungskapsel
Std: 5 Scouts
Sturm: Drop Pod, Sturmbolter
Sturm: Stormtalon Gunship, Skyhammer-Raketenwerfer

UStg: Centurion Devastator Squad, Gravkanonen, Omniskop
UStg: 1 Thunderfire-Cannon
UStg: 1 Thunderfire-Cannon

LoW: Knight Warden, Eisensturm-Raketenmagazin
Eine wunderbare, harmonische Armeeliste, die in den richtigen Händen wie ein Schweizer Taschenmesser funktioniert. Wie schade, dass ich dem guten Franky an diesem Abend keinen Gegner, sondern allenfalls ein Opfer bieten konnte. Die lange Reise aus London, der wenige Schlaf und zwei anstrengende Spiele vorher mit einer neuen Liste hatten mich zermürbt.

 

Was hatte ich analysiert?

A: Zwei Chaptermaster mit Hit&Run

B: ausgezeichnete Nahkämpfer, halten viel aus

F: Mit billigen Truppen immer wieder binden, durch Blockeinheiten in der Umzingelung verhindern, dass sie sich wieder aus dem Nahkampf lösen können

Was ich nicht mehr auf der Pfanne hatte: Sie haben beide ein Orbitalbombardement!

 

A: Centurion-Grav und Biker-Grav

B: verwunden nur auf 6+

F: sind durch S:10 Exalted Flamer schnell zu vernichten

Was ich vergessen hatte: Sie haben alle synchronisierte Bolter: Der Tod der Dämonette

 

A: Thunderfire Cannons

B: bedrohen mit hoher Reichweite meine Standard-Truppen und auch die Herolde, geben einen Extra-Punkt ab in der Mission, verleihen extra Deckung

F: Flankierende Herolde mit psionischem Kreisen einsetzen.

Im Spiel setzte ich viermal Kreischen ein, um eine TFC zu vernichten. Ich hätte die Heroldin alleine schicken sollen, doch sie wurden immer durch eine 10er Leibgarde Dämonetten begleitet. Also tauschte ich 370 Punkte gegen 100 ein.

 

A: Ein Warden

B: verfügt über hohe Feuerkraft auf 36 Zoll und kann stampfen

F: ist zunächst zu ignorieren und bei drohendem Nahkampf durch D-Schüsse und Stärke 10 zu vernichten

 

Was ich vergessen hatte: Er hatte eine Barrage Schablone, die meine leichten Truppen wirksam reduzieren kann.

 

A: Große Kanonen ruhen nie

B: der Spieler mit letztem Spielerzug hat klaren taktischen Vorteil

F: Schocktruppen in Reserve behalten (exalted Flamer), da diese Jump-Units sind, hoch flexibel

 

Und hier lag die größte taktische Fehlbewertung zu mir. Ich schenkte Franky nach der Aufstellung den 1. Spielerzug und ließ viele Truppen in Reserve. Sein Erstschlag mit 2 Orbitalbombardements, die beide zielgenau trafen, die beiden Thunderfire Cannons und die Centurions war zerstörerisch. Meine Psioniker waren ausgelöscht, ich hatte keine Möglichkeit, unmittelbar in den Gegenangriff über zu gehen, die Flamer kamen tröpfchenweise. Ende dieses Gefechts: Ich wurde völlig zu Recht ausgelöscht. Meine Fehler hat Franky hervorragend ausgenutzt. Er wurde am Ende Vizemeister.
Mission 4
– Aufstellung: Feindberührung
– Mahlstrom: Pattsituation (Zug 1, 6 Karten; Zug 2, 5 Karten; …; Zug 6, 1 Karte; Zug 7, 1 Karte)
– Ewiger Krieg: Vernichte die Xenos

 

Meine Gegnerin war meine langjährige Freundin Nadine „Din“ Wolf, mit der ich mich im Vorfeld des Turniers intensiv über ihre Armeeliste austauschte und die ich offen um ihre Truppe beneidete (nicht aber um ihre Bemalkünste J ):

 

Pandemoniad of Tzeentch

Heralds of Anarchic
HQ: Herald of Tzeentch, Paradox, Psyker (Mastery Level 3), Exalted Locus of creation
HQ: Herald of Tzeentch, Psyker (Mastery Level 1), ExaltedReward
HQ: Herald of Tzeentch, Psyker (Mastery Level 1), ExaltedReward
HQ: Herald of Tzeentch, Psyker (Mastery Level 1)

Lorestealer Host
HQ: The Blue Scribes
Std: 11 Blue Horrors

Std: 11 Blue Horrors

Std: 11 Blue Horrors
Burning Skyhost
HQ: Herald of Tzeentch, Disc, The Endless Grimoire, Psyker (Mastery Level 3), Greater Locus of Trickery (WARLORD)

Sturm: 7 Screamers of Tzeentch

Ustg: Burning Chariot of Tzeentch
Ustg: Burning Chariot of Tzeentch

Ustg: Burning Chariot of Tzeentch

Ustg: Burning Chariot of Tzeentch

Ustg: Burning Chariot of Tzeentch

Ustg: Burning Chariot of Tzeentch

Ustg: Burning Chariot of Tzeentch

Ustg: Burning Chariot of Tzeentch

 

Die Liste hat fast alles, was auch meine hat, nur in besser: Bewegliche Feuerkraft statt meiner stationären, mehr Psiwürfel, hoher Footprint (auch durch Beschwörung), hochmobile Nahkampffähigkeit durch Kreischer, weniger Killpoints.

 

Hier verlasse ich mal mein Schema A-B-F. Für den versierten Spieler ist offensichtlich, dass ich ein klares Missmatch vor mir habe und dazu noch die Mission Killpoints klar für Nadine spricht.

Sie holte in den ersten beiden Runden dank guter Karten auf der Hand gleich 8 Mahlstrompunkte, die ich mit einer Karte (einem Punkt) nicht kontern konnte. Das Gesamtpaket frustrierte mich dann dermaßen, dass ich ein schlechter Verlierer wurde: Ich haderte mit den Würfeln. Jeder, der Nadine und ihre Signatur bei gw-fanworld kennen, wird wissen, dass Nadine von den Würfelgöttern (und Tzeentch) begünstigt ist; als sie mir aber 17 von 19 Saves für ihre Streitwagen in zwei Runden an den Latz knallte, war es um meine Beherrschung vorbei.

Liebe Nadine, wenn Du das hier liest: Ich bitte Dich nochmal in aller Förmlichkeit und in der Öffentlichkeit um Entschuldigung für mein entsetzliches Verhalten. Du hast Dir den Sieg mit Deiner Liste mehr als verdient!!! Über die entgangene Möglichkeit, sogar noch höher als nur 15:5 gegen mich zu gewinnen, sprachen wir bereits. Umso mehr freue ich mich, dass Du am Ende sogar Vierte werden durftest (hättest Du mich getabled, Du Nuss, stündest Du nun auf dem Treppchen!).

Mission 5
– Aufstellung: Speerspitze
– Mahlstrom: Verdeckte Operation (3 Karten, verdeckt)
– Ewiger Krieg: Erkunden und Sichern (6 Marker, 2x 1 Punkt, 2x 2 Punkte, 2x 3 Punkte – zerstörte Sturmauswahl, je 1 Punkt)

 

Es ging um die goldene Ananas im letzten Spiel. Ein hobbyverrückter Blood Angelspieler namens Michael „King Kill“ schlug sich an den Pyramiden mit mir. Aufgrund des Geländes und der Enge taufte ich das Gefecht: Die Schlacht an den Thermopylen, mit den Bloodies als die „300“ Spartaner, die es mit einem gigantischen Heer aufnehmen mussten.

Blood Angels: Golden Host (Hauptkontingent)
Elite: Sanguinary Guard, 4 x Karmesinrote Klinge, 1 x Energiefaust, Banner
Elite: Sanguinary Guard, 5x Karmesinrote Klinge

LoW: Commander Dante (Warlord)

Blood Angels: Chapter Ancients
UStg: Furioso-Cybot, Energiefaust & Schrapnell-Kanone, Melter, Magnagreifer
+ – Landungskapsel
UStg: Furioso-Cybot, Energiefaust & Schrapnell-Kanone, Melter, Magnagreifer
+ – Landungskapsel

 

UStg: Furioso-Cybot, Energiefaust & Schrapnell-Kanone, Melter, Magnagreifer
+ – Landungskapsel

Space Marines Ultramarines: Skyhammer Annihilation Force
Sturm: Assault Squad: 5 Space Marines, Sprungmodule, Melterbombe
Sturm: Assault Squad: 5 Space Marines, Sprungmodule, Melterbombe

Ustg: Devastator Squad: 10 Space Marines, 4 x Gravkanonen
+ -Landungskapsel

Ustg: Devastator Squad: 7 Space Marines, 4 x Gravkanonen
+ -Landungskapsel

 

A: Die Skyhammer Assault Trupps und der Golden Host

B: können direkt nach dem Schocken angreifen und bedrohen damit meine Psioniker

F: Die Dämonetten müssen einen mehrlagigen Schirm um die Tzeentch Truppen bilden, um einen Nahkampf zu verhindern

 

A: Die Cybots

B: stellen mit Frontpanzerung 13 ein unüberwindbares Hindernis für Dämonetten dar, verfügen mit Schrapnellkanonen über hohe Feuerkraft gegen meine Infanterie auf kurze Reichweite

F: Da der Cybot nah ran muss, sind in der 2. Reihe hinter den Dämonetten die Exalted Flamer aufzubauen, die dann stationär die Cybots zerlegen können.

 

A: Erkunden und Sichern

B: sichern dem Nachziehenden wertvolle Punkte.

C: nach Möglichkeit ist der zweite Spielerzug zu nutzen

 

Michael war frustriert. Seine Armee war gegen Tau und vor allem Eldar ausgelegt, und nun musste er mit sündhaft teuren, aber ziemlich nutzlosen Grav-Cents gegen Dämonen ran. Außerdem hatte ich mein ganzes Viertel besetzt und dank Warlord Trait auch noch +1 Retter. Natürlich ließ ich ihn anfangen, weil ich erst mal abwarten musste, wohin die goldene Garde springen würde. Er kam also nicht in den Genuss, an meine Kronjuwelen packen zu können.

Die Skyhammer kam erst im 2. Spielzug und die Anlandung des Warlords verzögerte er bis in den 3. Spielzug, so dass ich bis dahin in meinem Viertel mehr oder weniger gebunden war, wenngleich ich zwischenzeitlich dank Beschwörung noch weiter Raum nehmen konnte.

Das Spiel ging bis zum 5. Spielzug, dann war Ende. Ich gewann 16:4 oder so (wobei wir vergasen, dass er auch noch Sturmeinheiten verloren hatte).

 

Am Ende wurde ich 16. von 30 Spielern und durfte dabei während des Turniers gegen den Sieger, den Zweiten und die Vierte ran. Kein Wunder, dass nicht mehr dabei raus springen konnte 😉

 

Armeefazit

Warpflame Host

Der Warpflame Host mit den Exalted Flamern funktioniert wunderbar gegen Space Marines und andere Nahkämpfer, wie bspw. Genestealer, die aufgrund ihres Aufbaus auf einen zukommen wollen/ müssen. Gegen Frankies SM, gegen Eldar und Tau oder wie im Fall Nadines, gegen hochmobile Feuerkraft, sind sie schnell an ihre Grenzen gestoßen. In dieser Form werde ich sie nicht mehr spielen.

Der Warlord war ja ebenfalls aus dem Warpflame Host. Da in den meisten Dämonenarmeen Kairos als Warlord gespielt wird, findet das endlose Grimoire nur selten Beachtung. Ich vermute, Nadine wird mir beipflichten, dass ein Herold auf Disc, der über dieses Relikt verfügt, seiner Armee unglaubliche taktische Variabilität verleiht und das für erschwingliche Punkte. Im Vergleich zu Magnus und Kairos hat ein Herold aus dem Warpflame Host mit erhabener Beschwörung jedoch den unglaublich starken Vorteil, alle Psikräfte aus der Tzeentch-Tabelle mit Stärke +2 wirken zu können. Der Herold war für mich ein echter Gewinn.

Die Flayertroupe mit 60 Dämonetten und Herolde empfand ich als absolut turniertauglich. Marker verseuchen und dann ab in den Nahkampf, diese Aufgabe erfüllen sie tadellos. Mit psionisch versierten Herolden auf Pferd wird die taktische Flexibilität weiter erhöht. Für mich stellen grad die Heroldinnen einen der wesentlichen Gewinner der Turnierpraxis dar.

Über das Heralds Anarchic braucht man wohl kein Wort verlieren, geschenkte Psiwürfel für Einheiten, die man eh haben will.

CAD

Die Maske konnte ihre Fähigkeiten quasi gar nicht unter Beweis stellen. Dreimal während des Turniers schockte sie in den Tod und gegen die Blood Angels tanzte sie zwar, aber ohne tatsächlichen taktischen Mehrwert.

Zwei objective Secured Einheiten dagegen sind Gold wert. Ohne diese hätte Quark noch deutlich höher gewonnen, davon waren wir beide überzeugt. Und last not least ist ein eigener Sichtblocker in Form der Ruine für 20 Punkte mit nichts aufzuwiegen, wenn man Einheiten spielt, die des Schutzes gegen Monster-Ballerei bedürfen.

Eigentlich würde ich gerne mal die Liste von Nadine ausprobieren. Aber ich gehöre nicht zu den Copy&Paste Spielern und gönne ihr den Erfolg. Mal sehen, was ich noch so ausprobieren kann und darf. Das nächste Turnier steht ja schon fast vor der Tür, der Baltic Cup.

 

Jetzt zum Schluss bleibt nur noch eines zu schreiben: Ich freue mich über konstruktive Kritik, Lob und Anregungen.

 

Weiter zocken und weiter bemalen.

Euer Engelshäubchen

Schreibe einen Kommentar