COVERAGE: ERSTES TTM LIGA TURNIER IN ÖSTERREICH

Aus, Ende, Finale…die Zeit ist um…

Nach 3 harten Spielen mit Schweiß, Tränen und genug Zucker in diversen Softdrinks um über ganze Länder Diabetis zu bringen stehen die Top 3 fest.

In einem packenden Finish zieht Roman noch an den beiden Topplatzierten vorbei und sichert sich den Sieg beim ersten Turnier der Saison. Platz 2 geht nach einem harten Partie an Christian mit seinen Necrons, die sich nur dank des besseren Tiebreakers gegen Rudi´s Dämonen durchsetzen können und ihn damit auf Platz 3 verbannen.

Damit nimmt Roman den neuen Lord of Change mit nach Hause und die Orga verabschiedet sich in den verdienten Feierabend. So viel aus Wien, ich gebe zurück an die Zentrale.

 

UPDATE RUNDE 3: Die letzten 45min laufen, es wird noch immer heftig gekämpft auf allen Tischen. Während auf den hinteren Tischen einer der Magnüsse verzweifelt gegen den Kult kämpft, ist ein wenig weiter vorne ein anderer seiner Brüder fleissig dabei, kleine Marines in Chaosbruten zu verwandeln.

Auf Tisch 1 hingegen hängt es am seidenen Faden – solange das Grimoire hält sieht es nicht so schlecht aus, aber wie alle wissen kann das auch schnell schief gehen. Es bleibt auf jeden Fall spannend.

UPDATE RUNDE 3: Erstes Ergebnis ist da, und es ist ein 20:0. Die CSM haben dank Magnus und Hexerfreunden die Eldar recht kurz und schmerzlos in Runde 3 getabelt, da konnte nicht einmal der Wraithknight etwas daran ändern. Damit muss jetzt auf Tisch 1 das Tempo natürlich erhöht werden, wenn nicht einer 17:3 gewinnen sollte geht der Sieg an den Roman!

Vom Tau Mirror möchte ich hingegen an dieser Stelle aufhören zu berichten. Es sind (und fallen immer noch) so viele 1er das es einfach nur noch traurig und peinlich ist. Selbst Watte würde mehr schaden erzeugen 😉

UPDATE RUNDE 3: Zwischen Rudi und Christian ist noch nicht viel passiert, die Necrons konnten sich die erste Runde sichern und wandern langsam nach vorne, wartend auf die Massen an Screamern die sich in kürze über sie ergießen werden. Spannender geht es da schon auf Tisch 3 zu, Tau gegen Tau. Normalerweise dominiert ja hier der Spieler, der anfangen darf. Ausser natürlich, derjenige verwürfelt so hart, dass alles, was er schafft, 4 Lebenspunkte am Stormsurge sind. Die Antwort wird vermutlich recht unfreundlich ausfallen gleich.

Recht einseitig wiederum dürfte das Spiel auf Tisch 2 werden, die CSM haben sich gut versteckt und surfen jetzt einmal mehr auf einem Wald über das Spielfeld (Psikräfte sind schon was feines…). Auf den hinteren Tischen hingegen ist der Cult endlich aufgewacht und hat mit acht(!!) 6ern beim Ambush auf jeden Fall mal das Spiel in die richtige Richtung gelenkt.

Aber noch sind ja gut 2 Stunden zu spielen, mal sehen was sich so entwickelt hier! 🙂

ENDE RUNDE 2 – BEGINN RUNDE 3: Die zweite Runde ist zu Ende und nachwievor konnte sich niemand entscheidend absetzen. Zwei Spieler führen gleich-auf mit 37P, aber selbst die Plätze 3 und 4 mit 33P und 31P sind definitiv noch um den Turniersieg im Rennen.

Die Finalpartien lauten auf jeden Fall Christian Stromberger (NEC) mit 37P vs Rudi Kreisinger (DEM) mit ebenfalls 37P sowie Roman Kaup (CSM) mit 33P vs Mario Sturm (ELD) mit 31P. Für Spannung ist also gesorgt, sind doch nicht weniger als 4 ETC Spieler in den Top 5! 🙂

 

UPDATE RUNDE 2: Während in der ersten Runde die Ergebnise noch knapper waren, geht es jetzt richtig zur Sache. Drei Resultate, dreimal 20:0. Die Samthandschuhe wurden also deffinitiv abgelegt. Auch Roman hat ein 14:6 rausgeholt, nicht schlecht in anbetracht der Verluste zu Beginn.

 

UPDATE RUNDE 2: Obwohl noch gut 1 Stunde zu spielen ist trudeln die ersten Ergebnise bereits ein. So haben sich Magnus und freunde gegen die ELD/GK Kombo bereits durch tabeln durchgesetzt. Auch für Roman, der wie berichtet sowohl Magnus als auch eine ganze Latte an Hexern verloren hat, sieht es gut aus, es sind trotz diesen heftigen Verlusten nur noch wenige Tau am leben. Ob er allerdings die massiven KP Verluste ausgleichen kann wird sich zeigen.

UPDATE RUNDE 2: Nachdem Magnus mit einer D-6 aus der Luft geholt wurde, gab es jetzt zum drüberstreuen auch noch den Stomp- 6er in die Hexer rein. Läuft ^^

UPDATE RUNDE 2: Es geht heiß her, sowohl bei Space Hulk als auch auf den anderen Tischen, wo unter anderem die Skyhammer versucht, den Necrons das Leben zu nehmen (oder die Batterie auszubauen?)

 

RUNDE 1 ENDE: Die erste Runde ist vorbei und es geht recht eng zu, es gab lediglich ein 20:0!

Während jetzt die Spieler ihre Mittagspause genießen bereitet die Orga sich seelisch drauf vor, entweder gleich von Tau (“Magnus ist so gemein”) oder CSM (“diese blöden Tau”) angejammert zu werden 🙂 Daher hat sie beschlossen, eine Runde Space Hulk zu eröffnen…man muss sich eben die Zeit vertreiben.

 

UPDATE (noch 1:10h zu spielen)

Der zweite Magnus wird wohl auch bald Geschichte sein, während der Dritte mittden im Genestealer Cult steht und fleissig Bruten erzeugt und kleine Kultisten überlegen, ob sie nicht doch lieber Tzeentch anbeten sollten. Ansonsten wogt das Spiel noch überall hin und her.

 

UPDATE (immer noch Runde 1)

Ein Magnus ist bereits down (Ini-Klau, aber die gesynchten D-Strahler vom Ritter schießen daneben. Leider bleibt immer noch ein Haufen Scatterbikes übrig), noch 2 unterwegs. In der Zwischenzeit hat der Baneblade mal Hallo gesagt:

 

UPDATE RUNDE 1

Runde 1 bringt uns gleich einige spannende Paarungen, darunter mit Gabor Csordas (GSF) – Alex Pittl (Tau) das aufeinandtreffen 2er ETC Spieler (Ungarn bzw Österreich), aber auch auf Tisch 6 stehen sich mit Todo (GC mit 12 Einheiten Genestealer) – Roman (Magnus) zwei ETC Spieler (Rumänien bzw Österreich) gegenüber. Noch läuft die Aufstellung, wer sich die Zeit vertreiben mag bis was kann mir gerne ein Frühstück vorbeibringen 😉

Wunderschönen guten Morgen aus dem kalten, nassen und noch dunklen Wien.

Wie vielleicht einige wissen, gibt es seit dieser Saison das TTM Format auch in Österreich. Wobei, das Format gab es letztes Jahr schon, dieses Jahr ist nur alles ein bisschen offizieller, schöner und einfach besser.

Leider ist die Turnierszene ist nicht besonders groß bei uns, aber ein Aufschwung ist bemerkbar und wir hoffen in Zukunft, neben unseren Gästen aus Ungarn, Tschechien, Rumänien, Slowenien (KuK lässt grüßen) und sogar dem entfernten Tirol vielleicht auf den größeren, zweitägigen Turnieren auch ein paar Gäste von unserem kleinen nördlichen Nachbarn begrüßen zu dürfen.

Aber zurück zur Gegenwart. 20 Spieler haben sich eingefunden, die Tische sind gebaut und die Spieler tröpfeln langsam ein. In kürze geht es los!

 

 

 

3 Gedanken zu „COVERAGE: ERSTES TTM LIGA TURNIER IN ÖSTERREICH

  1. Cooler Tag wie immer 😛

    Danke g_g für die sehr gute Organisation (Sheets, eingehaltener Time Table, Popcoren, etc.) und die wirklich großartigen Preise und schönen Urkunden!

  2. Nicht so toll, der Baneblade hatte leider die falsche Waffe montiert und S9 juckt halt den Iron-Hands Star nicht wirklich. Blöd auch wenn man gleich in 2 von 3 Spielen eben jenen abkassiert 🙂

Schreibe einen Kommentar