ARMY

ENGLISH VERSION BELOW

Armeeaufbau

Die Turnierorganisatoren können sich entscheiden, ob sie ihr Tabletopmastersturnier mit einer Armeegröße von entweder 1500, 1750 oder 2000 Punkten ausrichten möchten.

Die Armee muss Battle-forged sein und darf unabhängig von der Armeegröße aus bis zu drei Kontingenten bestehen.

Alle Publikationen von Games-Workshop und Forgeworld sowie alle FAQs und GW-Beta-Rules sind auf Tabletopmastersturnieren zugelassen und gehen bei deren Erscheinen automatisch in den Pool zugelassener Publikationen über. Nicht zugelassen sind Forgeworld Beta-Rules. Teilnehmer und Teilnehmerinnen von Tabletopmastersturnieren müssen ihre eigenen Regeln in gedruckter oder digitaler Form, aber vor Allem lesbar, zum Turnier mitbringen.

Datasheets aus Indizes werden nur zugelassen, wenn es keine entprechende Version im jeweiligen Codex oder ein Datasheet in einer neueren Publikation (z.B. Vigilus Defiant, Datasheet als Beipackzettel in der Miniaturenbox) gibt.

Das Flowchart “Index vs Codex” findet keine Anwendung auf Tabletopmastersturnieren. Das bedeutet, dass Auswahlen aus einem Codex keine Wargear-Optionen aus dem Index nutzen dürfen. Index-Datasheets verwenden – wenn vorhanden – die Punktkosten und Regeln aus dem Codex.

Die Regel “Understrength Units” findet keine Anwednung auf Tabletopmastersturnieren.

Alle optionalen Auswahlmöglichkeiten, die vor dem Spiel getroffen werden, müssen auf der Armeeliste vermerkt sein (Ausnahme: siehe Anmerkungen und Regelanpassungen: Refined Strategy) . Dies beinhaltet Psikräfte, Warlordtraits, Stratagems, Relikte u.ä. Stratagems, die während der Aufstellung verwendet werden, müssen nicht auf der Armeeliste vermerkt sein.

Folgende Publikationen sind auf TTM Turnieren nicht zugelassen:

– Forgeworld Beta Rules