Heroic Intervention und "sind alle Phasen erzwungen?"

Startseite Foren FAQ / REGELFRAGEN Heroic Intervention und "sind alle Phasen erzwungen?"

Dieses Thema enthält 5 Antworten und 5 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Big40MaC Big40MaC vor 7 Monate, 4 Wochen.

Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)
  • Autor
    Beiträge
  • #3698

    Machine
    Teilnehmer

    Moin Leute,

    die Fragestellung kam bei mir und anderen schon mehrfach auf Turnieren vor und wurde von Judges unterschiedlich entschieden, doch fand ich nirgends eine Klarstellung hierzu.

    Erstmal die Grundlage:

    Rulebook S.182
    „After the enemy has completed all of their charge moves, any of your Characters that are within 3″ of an enemy unit may perform a Heroic Intervention. Any that do so can move up to 3″, so long as they end the move closer to the nearest enemy model.“

    Rulebook S.176
    „… Each turn consists of a series of phases, which must be resolved in order. …“

    GW „Designer’s Commentary“:
    Q: Can Characters only perform a Heroic Intervention against enemy units that charged this turn, or can they do so against any enemy unit?
    A: They can do so against any enemy unit

    Frage: Kann man auch intervenieren, wenn der Gegner keine Charges in seiner Charge Phase angesagt hat?
    1. GW schreibt „against any enemy unit“ und nicht „against any charging enemy unit“
    2. werden Phasen in jedem Spielerzug erzwungenermaßen aktiviert selbst wenn ein Spieler diese nicht nutzen kann (zB. Tau oder Necrons in Psiphasen) oder nicht nutzen will (z.B. Tau in der Chargephase)?

    Es ist nicht so, dass ich das befürworte, nur finde ich es befremdlich und inkonsistent.
    Hier also die Regelidiotie:
    wenn zB. ein Character von Dir im feindlichen Spielerzug, am Ende der feindlichen Chargephase innerhalb von 3″ zu feindlichen Einheiten sich befindet und (per FAQ) selbst nicht chargende Einheiten „besuchen“ darf, aber nur, wenn feindliche Einheiten überhaupt und sonstwo einen Charge geschafft haben.

    Weil: Eine Einheit zählt per Tyranid FAQ nur dann als „charging“, wenn sie den auch geschafft hat. (“ A unit only counts as having charged if they made a charge move.“)
    Und der Charge Move passiert nur, wenn Du an die feindliche Einheit rankommst in 1″.

    Ergo:

    Situation A: Gegner nutzt seine Chargephase und schafft einen Charge und bewegt die Einheit in 1″. Dein Character kann sogar am anderen Ende der Galaxie eine Heroic Intervention gegen einen friedlichen Hippie-Grot durchführen. JA

    Situation B: Gegner nutzt seine Chargephase nicht. Kann Dein Character intervenieren?

    Situation C: Gegner nutzt seine Chargephase, schafft aber den/die Charge/s nicht. Kann Dein Character intervenieren?

    #3714

    Schmuvness
    Keymaster

    Ein Character kann immer am Ende der gegnerische Chargephase eine Heroische Intervention durchführen, solange sich feindliche Einheiten innerhalb von 3″ zu diesem Character befinden. Dabei ist es egal, ob der Gegner irgendwo auf der Platte Angriffe angesagt, durchgeführt, geschafft oder sonstiges gemacht hat. Alle Phasen werden nacheinander abgearbeitet, egal ob der Spieler, dessen Zug gerade ist, die Phase aktiv nutzt oder nicht.

    #8925

    Medjugorje
    Teilnehmer

    ganz ehrlich,… wollen wir hier wirklich die Regel so belassen? Immerhin heißt es doch so oft das wir neue Leute in die Turnierszene bringen wollen. Mit solchen Regeln schrecken wir diese total ab. Ich verstehe die Interpretation aber ich denke RAI sollte damit gemeint sein das man eben nicht in die selbe EInheit intervenieren muss falls der Gegner angreift.

    Im Endeffekt sollten wir bei solchen Regeln doch nicht immer nur an uns Turniervets denken sondern auch daran Neueinsteiger ins Boot zu bekommen. Ich kenne so viele Statements von 40k-Spielern die niemals auf Turniere gehen wollen weil sie eben die Regelauslegungen so dämlich finden. Dazu gehören solche Dinge wie Morgone die Flieger vom Tisch schieben, Grav-Waffen-Deckungsregeln usw…

    #8927

    Brutus
    Teilnehmer

    @medjugorje: ganz ehrlich… natürlich wird die Regel so belassen. Sie ist eindeutig im Designer’s Commentary klargestellt.
    Gerade für Neueinsteiger wäre es vollkommen gaga, wieder ein ganzes Kompendium von Regeländerungen zu Detailfragen zusätzlich zu den offiziellen Quellen anzufangen.

    Was das jetzt mit Grav-Waffen-Deckungsregeln und Morgonenregeln aus der vorvorletzten Edition zu tun hat, verstehe ich nicht.Spiel lieber mal wieder regelmäßig auf Turnieren mit. Dann würde sich so mancher Aufreger erübrigen. Es hat schon seinen Grund, warum man in dieser Edition kein zusätzliches FAQ mit 51(!) eng beschriebenen Din A4 Seiten mehr braucht, wie sie meine letzte heruntergeladene T³-FAQ-Version von General Grundmann Stand Mai 2015 hatte.

    #8939

    Medjugorje
    Teilnehmer

    ich nehme es auch wieder zurück… Bin ja jetzt für Regensburg angemeldet und wäre auch auf mehreren Turnieren erschienen hätte mein Job das zugelassen.

    #8956
    Big40MaC
    Big40MaC
    Teilnehmer

    Frage:Kann der Commander Coldstar der Tau nur beide Waffen oder auch nur eine seiner Waff gegen eine andere tauschen.

    Frage: Wenn ein Ghost Team infiltriert und in Runde 1 ihren Peilsender aktiviert. Können dann Reserve zu diesen Peilsender außerhalb der Aufstellungszone aufgestellt werden?

Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.