Interview mit Ainiag – Turnierspieler

Interview mit Ainiag – Turnierspieler

 

Hallo,

in unserem Nischenhobby, kennen sich ja schon viele untereinander.

Gerne möchte ich, in einer großen Reihe an Interviews, mit ausgewählten Turnierspielern, teils auch Einsteigern, die eine oder andere Person doch noch ein wenig näher bringen.

Geplant ist daher,  in einzelnen Artikeln und unterschiedlichen Zeitabständen, zukünftig solche Interviews zu veröffentlichen.

Lieben Gruß

RZA aka Izzak

 

Kommen wir zu den Fragen:

 

Bitte stelle dich kurz vor: Alter und Spielername. Aus welcher Region kommst du? Bist du Mitglied eines Teams, Verein oder Club?

Hallo, meine Name ist Christian. Ich bin 35 Jahre alt und komme aus Berlin. Vereinsmässig bin ich bei den Posaz.

 

Wie war dein Einstieg in 40K, insbesondere in Turnier 40k?

Mein Einstieg in WH40k begann ganz klassisch über den GW bei mir in der Nähe. Turniere habe ich aber erst angefangen zu spielen, als ich nach zeitweise in Bayern gewohnt habe und dort wenige Gegner gefunden habe, die einen ein interessantes und forderndes Spiele bieten konnten.

 

Spielst du deine Lieblingsfraktionen oder suchst du dir ausschließlich, aktuell starke Metakonzepte und Armeen zum Zocken aus?

Ich spiele ausschliesslich SM. Manchmal alliere ich noch Assassinen, Soros, Inquisition, Imperial Knights oder andere Adeptus Astartes wie z.B. Blood Angels.

 

Wie oft spielst du in der Woche oder im Monat? Hast du feste Trainingspartner? Spielt ihr nur kompetitiv Turniermissionen oder auch anderes?

Ich probiere mindestens einmal die Woche zu spielen. Feste Trainingsparter habe ich nicht. Aber meist spiele ich aber gegen meine Vereinsmitglieder von den Posaz. Und dort spielen wir fast nur TTM-Missionen.

 

Magst du uns sagen welche Fraktionen du in Armeegröße, in deinem Bestand hast?

Als Armeen besitze ich SM mit vielen Punkten. Wobei dort auch Sachen dabei sind wie Terminatorscriptoren mit Sturmschild und Psiwaffe (welche es leider nicht mehr gibt).

Dann noch ein Paar Assassinen und Inquisitionsmodelle. Einen IK und 2K Punkte Scions.

 

Besuchst du regelmäßig Turniere oder eher gelegentlich?

Ich versuche regelmäßig auf Turniere zu gehen. Hier in Berlin bin ich fast auf jeden grösseren dabei. Und auch grössere wie der BC oder jetzt die Pfalzopen sind ein paar mal im Jahr drinnen.

 

Was war für dich der schönste Moment auf einem Turnier? Du kannst auch gerne Anekdoten und Höhepunkte aus einem Spiel nennen.

Mein Höhepunkt war, das ich in der 7ten Edition mit meiner SM-Armee die damals angeblich „unschlagbare“ Wulfen/DA Combi 20:0 besiegt habe. Das war so nicht zu erwarten gewesen. Und ich denke das war auch eines meiner beste Spiele.

 

Hast du in Turnier 40K Ziele bzgl. Lokalmatador, T3 Ranking, TTM Finals?

Lokalmatador ist glaube ich in Berlin sehr schwer. Immerhin spielen hier Leute wie Fred, Bentagon, Schmuvness und auch die Gimps oder HD+. Das sind alles unglaublich gute Gegner. Da freue ich mich schon auf jedem Turnier unter die Top10 zu kommen. Was mit SM garnicht so einfach ist.

T3-Rang ist mir persönlich Schnuppe.

Das TTM- Finale zu erreichen wäre natürlich mal schön. Aber eher unrealistisch da ich dafür wohl zu wenig Turniere spiele.

 

Wie siehst du Turnier 40K zukünftig in Deutschland? Was wünschst du dir als Turnierspieler? Was Gefällt dir an der TTM bzw. wie könnte man die Tabletopmasters attraktiver machen?

Zur Zeit bin ich sehr zufrieden. Das TTM-Format ist gut gelungen und man sich auf jeden Turnier die selben Regeln spielen. Ich errinnere mich noch mit Schrecken an die Zeit davor mit GG oder ganz anderen Regelinterpretationen.

Was mir persönlich gefallen würde, wären festgelegte Regeln zu Softpoints. Ich bin kein Freund von unterschiedlicher Gewichtung bzgl. Punkten für Bemalung oder Armeelistenabgabe. Auch muss man vielleicht eine Regelung finden inwiefern Leute die nachrücken oder erst zur „Abendkasse“ kommen wirklich wegen der verspäteten Listenabgabe bestraft werden müssen.

Zusätzlich fände ich ein einheitliches Format für Listen sehr gut.

 

Bevorzugst du einheitliche Turnierformate oder nimmst du gerne unterschiedlichste Angebote wahr?

Ich bevorzuge einheitliche Turnierformate (2K Punkte TTM oder 1K Punkte CTA).

 

Hast du noch ein paar Abschlussworte, möchtest du noch jemanden Grüßen?

Grüßen möchte ich meine Vereinskollegen. Aber auch alle Leute die uns in Berlin soviele Turniere ermöglichen. Z.B. Uniplay, das Battlefield Berlin oder auch den GW2.

Und als letztes meine Frau und Kinder, ohne deren Unterstützung ich das alles nicht machen könnte.

2 Gedanken zu „Interview mit Ainiag – Turnierspieler

Schreibe einen Kommentar