Rückblick und Fazit – zur Inklusion von Forgeworld bei der TTM

Rückblick und Fazit zur Inklusion von Forgeworld bei der TTM

 

Salve Community,

in dem kurzen Artikel, möchten wir von der TTM mal anhorchen, nach der Einführung von Forgeworld-Modellen im Jahre 2017, wie die aktuellen Meinungen diesbezüglich sind?

 

  • Hatten Forgeworld Modelle oder Armeefraktionen wie Renegaten, Corsairs usw., einen massiven Einfluss auf das Meta?

 

  • Seht ihr aktuell noch Modelle, die in der Punktebepreisung nach sämtlichen FAQs noch drüber sind, was das Preis-/Leistungsverhältnis betrifft?

 

  • Gibt es noch Units wo ihr meint, dessen Regeln führen zu Exploits oder Unmut im Turnierspiel bzw. heben sich von reinen GW Modellen ab?

Forgeworld TTM

 

Mit den Büchern: Fires of Cyraxus, Talons of the Emperor oder den Custodes Beta Regeln, läuft es darauf hinaus, das 30K Heresy Modelle bald zukünftig mit 40K Regeln gespielt werden können. Seht ihr die große Modellbreite als Bereicherung oder eher als weiteren Schritt, in eine Unübersichtlichkeit im 40K Universum?

 

Gerne hören wir auch von Spielern, die früher Skeptiker waren und nun mit Forgeworld-Modellen spielen, aber auch anders herum von denen die meinen, das es bei uns nicht ins Turnierspiel passt.

 

  1. Bei der ITC und größtenteils International, ist die Nutzung von Forgeworld kein Thema.
  2. Bei der ETC 2018 in Europa, wurde es wie zuvor verboten, Forgeworld zu nutzen.

 

Daher hier nochmal die Frage, könnt ihr euch TTM noch ohne Forgeworld vorstellen oder meint ihr es hat sich etabliert und gefestigt?

 

Grüße

Euer RZA aka Izzak

4 Gedanken zu „Rückblick und Fazit – zur Inklusion von Forgeworld bei der TTM

  1. Hallo,

    also FW-Befürworter gebe ich gerne meinen Senf zu den oben genannten Fragen:

    1) Ich denke die genannten Fraktionen sorgen für weitere Vielfalt, wobei ich nicht den Eindruck habe das bei den Fraktionen ein Balanceproblem vorherrscht. Hinsichtlich Custodes kommt das natürlich auf die Regeln an, aber hier gilt es abwarten.

    2 & 3) Ich sehe hier vor allem bei den Niden eher sehr viele Modelle die total überteuert sind und nicht spielbar z.B. Harridan, Hierodule (gerade im Vergleich zu nem IK) und Dimachaeron. Andere Fraktionen empfinde ich eigentlich als ziemlich gut bepunktet. Als einzige Ausnahme fällt mir da der Reaper der DE ein, der mit dem Dark Creed Stratagem auf Charakterjagd geht. Denke nicht das dass so gewollt ist.

    So das wars fürs erste! Grüße Angry

  2. Persönlich finde ich als Befürworter der Forgeworld Einheiten alles in Summe ok. Es wurde zum Beispiel immer gegen mein Fellblade (wie auf dem Bild mit dem Fire Raptor zu sehen 🙂 ) gemeckert. Er sei viel zu stark. Dabei war es die Synergie aller Modelle, die ihn stark machten. Azrael hab ihm einen 4+ Retter (geht heute nicht mehr, wir erinnern uns), der Darkshroud lässt ihn um 1 schlechter treffen im Beschuss und er selbst konnte durch Azrael und den Lieutenant alle Treffer wiederholen und Wunden von 1.
    Aktuell: Kein Retter mehr, und dafür 200 Punkte teurer. Ich bekomme für die gleichen Punkte zwei voll ausgerüstete Baneblade-Chassis. Das ist tatsächlich unfair. Klar hab ich +1 BF, +1 W und +1 RW, aber gleich über 900 Punkte. Der Fire Raptor kostet nun 450 Punkte. Meiner Meinung nach auch 50 Punkte zu viel. Gibt aber auch andere Einheiten, die stark sind und wenig kosten. Generell sollten die FW Dinge von GW fairer von den Punkten her gestaltet werden, aber um auf den Punkt zu kommen – definitiv eine Bereicherung und mehr Abwechslung in den Armeelisten.

    Grüße,

    Boris „BeastyBo“

  3. Nach den CA Punktanpassungen sind FW Auswahlen mit wenigen Ausnahmen so stark überteuert, dass es eigentlich gar keine Diskussion braucht aus meiner Sicht. Die wenigen Ausnahmen machen hier und da mal eine Liste etwas spannender oder ermöglichen die ein oder andere Liste, die sonst nicht möglich wäre.
    Ich hoffe immer noch darauf, auch wieder starke FW Listen (Renegaten, DoK, Eldar Piraten) sehen zu dürfen – wenn FW irgendwann mal vernünftige Regeln dafür bringt.

  4. Kann mich da meinen Vorrednern nur anschließen:

    Zur Zeit wird FW regelmässig geupdatet und fällt in der aktuellen Meta kaum noch ins Gewicht. In Sachen Superheavies gibt es bei GW mehr als genug Optionen die FW in Nichts nachstehen.

    Fazit:
    Durch den Politikwechsel von GW und die 8te stellt FW keine „Gefahr“ für die Meta mehr dar sondern sollte als eine Bereicherung bzw Spielerei gesehen werden.

Schreibe einen Kommentar