TTM FINALE 2017 MIRKO „MACHINE“

Liebe TTM-Community,

hier kommt das Interview mit MirKo „Machine“:

Zum Download hier klicken.

 

Armeeliste Mirco "Maschine"

WH40K – TTM Finale 2017 – Armeeliste Mirko „Machine“ Krecar (Team WaZ’n)
Quellen: Codex Craftworlds, Index Xenos 1, Chapter Approved 2017, Index Imperium 2

#1 Battalion Detachment: Aeldari, Craftworld <Alaitoc> (+3CP) 484pts
HQ
1. Farseer(1): Smite, Doom , Guide 100pts
2. Warlock Conclave(2): Smite/Destructor, Protect/Jinx, Quicken/Restrain 60pts
TROOPS
1. Rangers(5) 60pts
2. Rangers(5) 60pts
3. Rangers(5) 60pts
DEDICATED TRANSPORTS
1. Wave Serpent(1): Spirit Stones, Twin Shuriken Cannon, Shuriken Cannon 144pts

#2 Battalion Detachment (Aeldari – Drukhari – Asuryani = Ynnari) +3CP 1176pts
HQ
1. Yvraine(1): Smite, Ancestor’s Grace, Word of the Phoenix (WARLORD) 132pts
Warlord Trait: Tenacious Survivor
2. Jain Zar(1) 140pts
TROOPS
1. Guardian Defenders(20): 2x Heavy W. Platform +2x Shuriken Cannon 190pts
Craftworld: <Ulthwe>
2. Kabalite Warriors(5): 1xSybarite+Splinter Rifle 35pts
Kabal: <Kabal of Eternal Death>
3. Kabalite Warriors(5): 1xSybarite+Splinter Rifle 35pts
Kabal: <Kabal of Eternal Death>
ELITE
1. Howling Banshees(7): 1xExarch+Executioner 94pts
Craftworld: <Biel Tan>
HEAVY SUPPORT
1. Dark Reapers(10): 1x Exarch+Tempest Launcher 275pts
Craftworld: <Alaitoc>
2. Dark Reapers(10): 1x Exarch+Tempest Launcher 275pts
Craftworld: <Alaitoc>
#3 Fortification Network Detachment (Unaligned)
1. Plasma Obliterator(1) 190pts
Punkte: 1850 – Command Points: 9

[collapse]

 

Viel Spaß am anhören,

euer TTM-Team

6 Gedanken zu „TTM FINALE 2017 MIRKO „MACHINE“

  1. Wiederum ein super Podcast.
    Vieles, was Mirko da anspricht, würde ich sofort unterstreichen wollen, auch das mit dem lustlosen Spammen von Einheiten.
    Aber, wer im Glashaus sitzt….
    Das GT bei den Würfelgöttern gewannst Du, mein Lieber, mit ….
    tada…
    8x Skyrunner Autarch mit Bansheemaske.
    Und damit die Teilnahme zu diesem Turnier.

    Bescheidenheit, Bescheidenheit, verlass mich nicht bei Tische,
    und sieh zu zu jeder Zeit, dass ich das größte Stück erwische.

  2. Die EHaube nimmt mir da die Worte aus dem Mund!
    Wer selbst Konzepte wie 8 Autarchen spielt, die Charakter Regel bis an die Grenzen ausnützt, Marker in Baumkronen Platziert weil es nicht verboten ist und sich beschwert das andere die „Regeln“ aber nicht das Spiel spielen würden, verspielt seine Glaubwürdigkeit.
    Auch deine Art und Weise wie du in Gelsenkirchen aufgetreten bist (ich war da, das ist kein Hörensagen) und dich hier gibst verbessert deinen Ruf mit Sichheit nicht.
    Auch wer dann unbedigt meint das er Autarchen (weil es halt geht), immer noch nach Index spielt (Banshee Maske ist halt gut), spielt die Regeln (ja hier nicht dabei, beim MoB waren noch zwei in der Liste).
    Das ist alles Teil eines Wettkampfes, wer im Finale gewinnen will und denkt es hilft ihm dabei, benutzt sowas halt. Lebe damit, deine Sprüche kannst du dir aber sparen.

  3. LOL!

    Ich konnte beim Hören dieses Podcasts nur mit dem Kopf schütteln.
    „Ein Warlord repräsentiert auch sich selbst.“?!?!? Digga, das ist Turnier-40k und kein narrative play bei deinem Kumpel zu Hause!
    Man könnte bei deinen ganzen Aussagen ja tatsächlich denken, dass du ein Fluffbunny wärst, wenn du nicht selbst das gleiche tun würdest, was du da verteufelst.
    „Spielt das Spiel und nicht die Regeln.“ Alter, du bist so ein Heuchler! Du hast die gesamte 7te Edition nur den krankesten Scheiß gespielt mit tausend Dämonenprinzen und 90 Punkte Horrors die in 270 Punkte gesplittet wurden und quasi untötbar waren, dann noch Ynnari in der 7ten und Ynnari mit 8 Bansheeautarchen in der 8ten und du willst uns erzählen, dass du das Spiel für die Taktik und den Skill spielst? Du leidest doch an Realitätsverlust.
    Du bist so ziemlich der arschigste Spieler, den ich je auf einem Turnier mitbekommen habe, ganz dicht hinter den Gimps und den Posaz zu ihren Hochzeiten.
    Wie du dich auf dem GT in Gelsenkirchen benommen hast ist eine Schande für unsere Turnierszene, kein Wunder das Neulinge nicht auf Turniere wollen, wenn sie da Konsorten, wie dich treffen. Dass du da nicht disqualifiziert wurdest, kann ich bis heute nicht verstehen.
    Ganz zu schweigen davon, wie du beim Gimpturnier einfach mal 150 Punkte zu viel mitgenommen hast oder auf dem anderen Berliner Turnier dich daneben benimmst und Gelände verschiebst als dein Gegner weggeguckt hat. Da kann ich auch nicht verstehen, warum dir die Organisatoren nicht die Preise wieder abnehmen und dich einfach mal sperren.
    Normalerweise ist mir das ja alles eh viel zu viel Kinderkacke aber wie du dann auch noch im Podcast versuchst dich in ein anderes Licht zu stellen…da platzt mir echt der Kragen.

    Ach und noch was: wieso disst du eigentlich Andy am Anfang? „Ich wollte gucken ob Skill wichtiger ist als ne krasse Liste.“ das einzige Turnier, wo du mal was anderes als Dämonen oder Eldar/Ynnari spielst und du disst den Ynnarispieler? Der, der sich die Zeit nimmt um dich zu interviewen? Ganz großes Kino.

  4. Wow, ich bin echt überrascht von der heftigen Reaktion hier…

    Ich habe auf dem Turnier einiges an Feedback bekommen und scheint so, dass mein Interview ziemlich ernst aufgefasst wurde, dafür will ich mich entschuldigen. Wer mich persönlich kennt, weiss, dass ich einen sarkastischen Ton habe ohne die Miene zu verziehen, was bei einer Tonaufnahme natürlich noch weniger rüberkommt.

    Insgesamt kann ich Eure Vorwürfe verstehen, doch seht das bitte aus meiner Perspektive:
    – meine Kritik an den anderen Spielern sollte mich nicht unterscheiden. Falls ich Andy oder die TTM Teilnehmer damit beleidigt haben sollte, dann entschuldige ich mich dafür. Quarkt und Finn gehören für mich zu den mit fairsten und besten Spielern und meine Kritik bezog sich auf uns alle, auch auf mich und mein Mindset geht halt weg von ausartenden Listen. Ja Häubchen Du hast recht mit Deiner Aussage, dass ich mit Autarchen gewonnen habe und die Aussage meiner vorherigen Listen stimmt auch. Doch ist das Bild nur bruchstückhaft: Es scheint sich keiner zu erinneren, dass vor meiner Infernal Tetrade diese als unspielbar galt, ausser in den USA beim ITC Format, und erst ab meiner Verwendung kamen solche Listen wieder auf. Die Scatterbike Liste hatten Death Rat und ich als aller erste Spieler gehabt. Was hier nicht auffällt ist, dass ich zumindest alle diese Listen nach 1-3 Turnieren immerzu gegen was Neues getauscht habe. Als Ynnari kamen fing ich Harlequine an und spielte diese ebenso in der 8. Edition erfolgreich Vanilla, ohne Ynnari. Und meine Autarchen Liste habe ich nach Gelsenkirchen nie wieder gespielt, einfach aus dem Grund, dass ich die Kritk meiner Gegner einsah und mich selbst gerne fordere und Neues ausprobiere.
    Ich kritisiere eher die Mentalität anderer Spieler wie „das ist halt die stärkste Sache die man spielen kann“ und dass sie das immerzu spielen, um einen Vorteil zu haben beim Gewinnen.

    – was mich zum zweiten Punkt führt: zugegeben mir geht es auch ums Gewinnen und ich bin ein Competitive Gamer.
    Was einigen Leuten sauer aufstösst sind einige Rumours die sich nach einigen Turnieren 2017 entwickelt haben wegen meines unsportlichen Verhaltens.
    1. Punkt: Falsche Punktzahl beim Gimp Turnier. Dies war keine Absicht. Das Turnier war auf 2000 Punkte gesetzt und wurde auf 1850 Punkte später geändert. Die Änderung wurde aber nicht über T3 sondern nur im GW-Fanworld Forumseintrag geschrieben. Da ich selbst im Forum nicht abhänge hatte ich die Änderung nicht mitbekommen und meine Liste -klar als 2000 Punkte ausgewiesen- abgegeben bei der Orga. Ich mache der Orga keine Vorwürfe, da sie viel zu organisieren hatte und Athaxas unter anderem nahezu komplett alleine vieles machen musste. Das Ganze fiel erst hinterher auf und ich habe auf Anraten von Häubchen auf meine TTM Punkte verzichtet.
    Die Bilanz: Ich hatte einen Solitaire mehr und einen Skyweaver. Ansonsten wären in meiner Liste mehr Fusionspistolen gewesen, die mir eh die Matches gewonnen haben. Solitaire und Biker hatten aus Karma-Gründen wohl gerade deswegen nicht eine (!) Einheit im ganzen Turnier vernichten können und starben meist schnell 😀
    – Punkte wie „Verschieben von Gelände“ kann ich nicht nachvollziehen. Wer schon auf dem MoB war weiss, dass die Plätze so sind, dass jederzeit mindestens zwei Spieler links, rechts, hinter und vor dir sind auf engem Raum. So einen Unsinn würde ich niemals machen, dass ist unter meinem Niveau.
    2. zu meinen Aussetzern, dass ich auf dem Niveau mit den „Gimps und Posaz zu ihren schlimmsten Zeiten“ zähle:
    Guess what: Diese Vorwürfe der Unsportlichkeit passierten mir bei Spielen mit Spielern aus genau diesen Clubs.
    Ich will damit nicht sagen, dass einige Posaz ziemlich unangenehm als Gegner sein können und ich will auch nicht sagen, dass die meisten Gimps negativ auf Turnieren auffallen. Was ich sagen will ist, dass wenn Ihr wie ich immer(!) um die Top Plätze spielt habt Ihr -und darauf könnt Ihr wetten- immer mindestens ein Spiel gegen „That Guy“ der alles viel zu ernst nimmt, keinen Humor hat, schummeln will oder sich sonst wie negativ benimmt, Ihr schnell ein dickes Feld entwickeln müsst.
    Ich merke so etwas durch meine Spielerfahrung schon meist beim ersten „Hi“ oder Händedruck und passe mein Verhalten an meinen Gegenspieler an. Wenn ich auf gute und entspannte Spieler wie Finn oder Quarkt treffe, dann bin ich auch korrekt. Wenn mein gegenüber ein richtiger „Try Hard“ ist, dann stelle ich auf stur und lasse mit mir nicht verhandeln und das führt zu Konflikt weil solche Spieler es normalerweise gewohnt sind ihren Willen am Tisch durchzusetzen; erst durch Regelfachwissen und dann durch Ego. In Gelsenkirchen gab es zwei Verwarnungen und die waren auch berechtigt. Die erste war gegen einen Spieler (der by the way 4 mal verwarnt wurde) wo ich schonmal gegen gespielt habe und der meine damals entgegenkommende Art zu seinem Vorteil genutzt hatte, so dass ich ihm damals schon sagte: Bei einem Rematch schenke ich ihm nichts. Und das habe ich eingehalten. Und ja, das hieß für mich auch, dass ich Marker auf Bäume tue! Guess what: ich spielte mit 20 Modellen gegen 170 Modelle und Missionsmarker könnten auch Kisten an Fallschirmen sein, die in Bäumen hängen bleiben. Wer hochkommt kriegt das Ziel. Der Baum hatte eine feste, weite Krone und war be-spiel-bar. Ich habe meinen Willen nicht durchgesetzt sondern wir haben gewürfelt ob das ok ist und mein Wurf hat gewonnen. Da gibts nichts zu diskutieren für mich.
    Mein restliches Verhalten bestand darin meinem Gegner nicht zu helfen seine Modelle zu bewegen, weil die Zeit gegen ihn lief und die wütende verbale Auseinandersetzung am Ende war unschick, kam von beiden Seiten und beide wurden verwarnt. Dafür habe ich mich beim Turnier entschuldigt und ich achte darauf, dass es zu so etwas nicht mehr kommt.
    Ich werde aber trotzdem bei hart bleibenden Gegenspielern nicht klein beigeben, wenn ich merke, dass sie nicht korrekt sind. Ich persönlich habe mich hinterher noch nie über einen unangenehmen Spieler bei der Orga beschwert, da ich es für wichtig halte dies untereinander zu klären, Mann zu Mann (oder auch Mann zu Frau) und nicht, wie einige es leider tun, hinter dem Rücken des anderen Spielers Beschwerde bei der Orga abzugeben.

    Tut mir Leid, dass der Text etwas länger wurde, aber ich sah es als nötig die geäußerte Kritk ernst zu nehmen und zu beantworten. Ich bin in keinster Weise sauer auf die Äußerungen sondern bin dankbar für Euer Feedback und das sage ich auch generell: Wenn Euch etwas nicht passt, dann sagt es mir direkt anstatt hinter meinem Rücken Rumours zu verbreiten. Denn die Hälfte davon ist dann am Ende wahr, die andere nicht und das finde ich nicht korrekt, da die Leute dann einen falschen Eindruck bekommen.
    Ich entschuldige mich für jegliche Missverständnisse und sage es gerne nochmal: Wer mir gegenüber sich fair und korrekt verhält, bekommt das honoriert und wer meint sich wie „That Guy“ benehmen zu müssen und keinen Humor hat sollte dann nicht auf mich sauer sein, wenn ich ihm seine eigene Medizin zu schmecken gebe.

    Und im Übrigen ist in unserem Team der Spruch „Spiel das Spiel und nicht die Regeln“ jetzt zu einem neuen Leitmotiv geworden mit dem ich regelmäßig durch den Kakao gezogen werde 😀

    Happy Gaming

    Euer Mirko

  5. Danke für Dein Feedback. Im übrigen macht natürlich der Ton die Musik und manche Aussagen hier im Forum halte ich für nicht angemessen.
    Zum Thema Listenbuilding und Spammen hast Du jetzt nochmal erläutert, was Du wirklich gemeint hattest. Diesen Ansatz verstehe ich sofort. Du bist sehr gut informiert über die internationale Szene und bringst Deine eigenen Gedanken/ Build in die deutsche Szene ein, bereicherst dadurch die ganze Community.
    Das Problem, das viele halt mit Dir haben, ist Deine Polarisierung. Wir haben ja schon mal länger drüber gesprochen. Der Ton macht die Musik. Ich selbst bin bisweilen ein furchtbar schlechter Gegenspieler, deswegen werde ich da bestimmt keine harte Kritik ausüben.
    Doch für einen Menschen, der mir sehr am Herzen liegt, möchte ich dennoch in die Bresche springen: Unseren Fred, den ich schon als gaaaaanz jungen Burschen kennen lernen durfte. Ich befürchte, da könntet Ihr Beide einen bescheidenen Tag erwischt haben. Ich kenne Fred als einen wunderbaren Freund und tollen Spielpartner, der noch nie jemanden gegenüber unsportlich, laut oder sogar bösartig gegenüber geworden war. Seine Verwarnungen resultierten anhand des massiven Zeitspiels, unabhängig davon, ob dies absichtlich oder mangels schnellerer Fingerfertigkeiten geschah. Lintu bemühte sich sichtlich, die Spieler selbst und die Community, einzubeziehen, um nicht ungerechtfertigt und überhart zu urteilen. Erst diesem Eklat ist es zu verdanken, dass meine Rufe (und die von General Grundmann), dem Spiel auch einen Zeitfaktor zu verleihen, erhört wurden und wir bei TTM jetzt mit dem Gentleman-Codex ein Regelset für Zeitüberschreitung haben.
    Ich schlage Dir und Fred gegenüber vor, Euch nochmal auszusprechen und diese blöde Sache, die zwischen Euch zu sein scheint, auszuräumen. Solch harsche, pauschalisierende Kritik ihm gegenüber will ich in der Öffentlichkeit nicht gelten lassen.
    Glückwunsch zu Deinem Erfolg im Jahr 2017 und viel Spass in 2018. Wir werden uns hoffentlich wiedersehen.
    Yours
    E-Haube

Schreibe einen Kommentar